Junge Frau liegt entspannt in einem Boot auf dem Wasser.

„Hätte ich mich doch schon früher für ReLEx SMILE entschieden.“

Bewertung via jameda
Schwimmer im See

Sport nach ReLEx® SMILE?
Absolut. Am selben Tag.

Lächelnde Patientin
ärzte.de Logo

„Keine Angst, diese Lasermethode ist mit keinerlei Schmerzen verbunden.“

Bewertung via aerzte.de

Augen lasern mit ReLEx SMILE :
So effektiv wie LASIK, nur viel schonender für Ihre Augen

Lange Zeit war Augenlasern für viele Menschen keine Option – aus Angst vor dem LASIK-Flap. Erfreulicherweise gibt es seit rund 13 Jahren das Augenlaserverfahren ReLEx® SMILE. 2016 erhielt es die Zulassung der amerikanischen FDA. SMILE ist schmerzfrei, flaplos und sicherer als die herkömmliche PRK, LASIK oder Femto-LASIK. 2011 war Dr. Breyer weltweit einer der ersten 10 Anwender von ReLEx® SMILE und hat persönlich bereits über 3.200 ReLEx SMILE-Operationen erfolgreich durchgeführt.

Zeitgemäßes, schmerzfreies ReLEx® SMILE Augenlasern

ReLEx® SMILE ist die innovativste Form des Augenlaserns und das erste schmerzfreie minimalinvasive Augenlaserverfahren. Bei der Korrektur mit dem ReLEx-SMILE-Augenlasern bleibt die Hornhaut bis auf einen winzigen Schnitt von 2 – 3 mm intakt. Zahlreiche Studien belegen, dass sanftes Augenlasern mit ReLEx® SMILE der LASIK und Femto-LASIK in Bezug auf Sicherheit und Stabilität des Auges überlegen ist und weniger Nebenwirkungen hat. Es ist sogar für Patienten mit höheren Fehlsichtigkeiten, dünnerer Hornhaut oder trockenen Augen geeignet. Aus diesem Grund ist es bei uns das Augenlaserverfahren Nr. 1 bei Patienten mit Kontaktlinsenproblemen.

„ReLEx® SMILE setzt sich zunehmend gegenüber LASIK und Femto-LASIK durch.”

Dr. Detlev Breyer

Bei der herkömmlichen LASIK oder Femto-LASIK ist eine großflächige Öffnung der oberen Hornhautschicht (Flap) notwendig. Dieser kreisrunde Deckel wird sowohl bei der LASIK als auch bei der Femto-LASIK aufgeklappt, um die darunterliegende Hornhaut mit dem Laser modellieren zu können. Wenn Sie sich für ReLEx SMILE entscheiden, entfällt dieser Flap. Daher brauchen Sie keine Angst vor dem Augenlasern zu haben.

ReLEx® SMILE ist das erste minimalinvasive und schmerzfreie Augenlaserverfahren

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

ReLEx® SMILE steht für Small Incision Lenticule Extraction. Bei diesem Augenlaserverfahren präpariert der Femtosekundenlaser ein dünnes Hornhautscheibchen (Lentikel) im Innern der Hornhaut, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Anschließend entfernt der Operateur das Lentikel durch eine minimale Öffnung von nur 3 mm. Eine großflächige Öffnung der oberen Hornhautschicht (Flap) ist nicht mehr notwendig. Deshalb gibt es kaum Einschränkungen nach dem Augenlasern, 20 Minuten nach dem Eingriff ist sogar Sport möglich und Duschen ist ebenfalls erlaubt. Mit dem Augenlaserverfahren ReLEx SMILE lässt sich Kurzsichtigkeit bis max. –10 dpt (bei ausreichender Hornhautdicke) und Hornhautverkrümmung bis zu 5 dpt korrigieren.

Alle Vorteile von ReLEx® SMILE

Siegel für Sanftes Augenlasern
  • minimalinvasives Verfahren ohne Flap
  • schmerzfrei während und nach der OP
  • sicherer als eine Femto-LASIK
  • hochpräzise und schonend während der OP
  • ein Femtosekundenlaser für die gesamte Behandlung
  • geräusch- und geruchloses Augenlaserverfahren
  • deutlich weniger trockene Augen nach der Operation
  • besonders gut bei Kontaktlinsen-Unverträglichkeit
  • (Ab-)Schminken ist bereits am Tag nach der OP erlaubt
  • keine flapbedingten Risiken, kein Abriss/Verrutschen des Flaps

Mehr zu den Vorteilen >

ReLEx SMILE 2021 Update

4 Mio.

ReLEx SMILE Operationen weltweit durchgeführt

1800

Praktizierende Chirurgen in mehr als 70 Ländern

590

Peer-reviewed Veröffentlichungen

13 Jahre

So lange gibt es ReLEx SMILE bereits

Ihr Spezialist für das ReLEx-SMILE-Augenlasern

Portraitfoto von Dr. Detlev R.H. Breyer, Focus-Top-Mediziner

Dr. Detlev R.H. Breyer, Focus-Top-Mediziner

Augenarzt, Augenchirurg und leitender Operateur
Focus Top Mediziner Auszeichnungen

Dr. Breyer ist Focus-Top-Mediziner für das Brille-weg-Augenlasern, Altersichtigkeit und den grauen Star. Er ist Mitglied der Lehrfakultäten großer europäischer und amerikanischer Fachgesellschaften. Als einer der ersten ReLEx-SMILE-Anwender weltweit berichtet er seit 2011 auf internationalen Kongressen über seine Erfahrungen mit diesem Augenlaserverfahren und schult Augenchirurgen darin. 2014 wurde seine Präsentation über den Vergleich von Femto-LASIK und ReLEx SMILE beim Kongress der American Society of Cataract and Refractive Surgery (ASCRS) als bester Vortrag der Sitzung ausgezeichnet. Als Pionier moderner Laserverfahren freut ihn besonders die Verleihung des Nobelpreises für Physik 2018 an die Forscher, die diese Technologie auf den Weg brachten.

Warum ich mich für ReLEx SMlLE bei Dr. Breyer entschieden habe

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Augenlasern bei Premium Eyes in Düsseldorf

Im Januar 2019 ließ Nina Ensmann, Schauspielerin und Moderatorin, sich bei uns mit dem ReLEx-SMILE-Verfahren lasern und war super begeistert von dem Ergebnis, das sie in einer Instagram-Story dokumentiert hat. Im September 2020 hat sie zusammen mit unserem Patienten Jakob Stellbrinck dieses kurze Empfehlungsvideo mit uns gedreht, das wir Ihnen hier auch gerne als eine Entscheidungshilfe an Herz legen möchten.

Was würden SIE am Tag nach Ihrer SMILE-OP gerne tun?

Elegante Frau im Partyoutfit steht vor einem Spiegel und trägt Augen-Make-up auf.
Ausgehen? Natürlich mit Make-up... © MikeLaptev
Junger Mann schaut in einen Spiegel und schminkt sich.
Das gilt selbstredend auch für ihn...
Junger muskulöser Vater trainiert mit Hanteln, während er seine Tochter Huckepack hält.
Sport mit Ihrem 'Personal Trainer' treiben? © svetikd
Sportgruppe beim Workout im Gym.
Oder zu Ihrem Lieblings-Workout gehen? © Cecilie_Arcurs
Junger Mann mit Bart in einem Café am Laptop.
Manche leben ihre Freude auch am Laptop aus.... © Poike
Junge Frau sitzt lächelnd hinter dem Steuer.
Andere setzen sich erst einmal hinters Steuer und genießen Ihre Sehkraft ;-) Jede/r wie er mag! © PIKSEL

Termin zum Short-Check vereinbaren

Wenn Sie sich für bestes Sehen ohne Brille interessieren, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin zum unverbindlichen Short Check oder zur Voruntersuchung bei Dr. Breyer, Ihrem Augenlaser- und Linsenspezialisten. Per Telefon, E-Mail oder online via doctolib.de. Gerne rufen wir Sie auch zurück. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

  • Teaserfoto Short-Check

    Short-Check

    Kommen Sie zum kostenfreien Short-Check und erfahren Sie, ob Sie für das Augenlasern geeignet sind – in der Regel innerhalb einer Stunde

    • vorher ist keine Kontaktlinsenpause notwendig
    • Untersuchung der Sehstärke und Hornhaut
    • Sie können im Nachgang des Termins Autofahren

    mehr erfahren ›

  • Teaserfoto Gründliche Voruntersuchungen vor dem Augenlasern

    Voruntersuchung Augenlasern

    Vor dem Augenlasern nehmen wir uns 3 bis 4 Stunden für Ihre Voruntersuchung Zeit, um Risiken zu minimieren.

    • modernste Diagnostik des vorderen Augenabschnitts
    • Untersuchung der Hornhaut mit dem Corvis® ST
    • Berechnung der Sehstärke mittels Technik verschiedener Hersteller

    mehr erfahren ›

„Eine Metastudie von Masters et al., die 2017 im JCRS publiziert wurde, hat gezeigt, dass das Augenlasern sicherer ist als das jahrelange Tragen von Kontaktlinsen.“

Dr. Detlev R. H. Breyer

Weitere Erfahrungsberichte zum Augenlasern ReLEx SMILE

  • Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

    2018

    Augen lasern in 26 Sekunden – Erfahrungsbericht eines Redakteurs der Rheinischen Post

    mehr erfahren ›

Forbes-Journalist Lee Bell: SMILE hat das Augenlasern revolutioniert

Screenshot von einem englischsprachigen Artikel von Forbes Journalist Lee Bell mit der Headline “The Latest Laser Eye Surgery Innovation Shaking Up The Health Industry – And Anyone Can Do It”

Der Journalist Lee Bell schreibt für große Magazine über innovative Technologien im Gesundheitswesen und Fitnessbereich und ist überzeugt: Das Augenlaserverfahren SMILE wird den Markt radikal verändern. In diesem englischsprachigen Artikel zitiert er 16 Mythen über das Augenlasern, die mit dem SMILE Augenlaserverfahren widerlegt werden.

Lesen Sie unsere Zusammenfassung >

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Unser Mitarbeiter berichtet über seine ReLEx® SMILE-Behandlung

Foto von Ben Zwiehoff
Ben Zwiehoff, deutscher Vizemeister Mountainbike in der Disziplin Crosscountry.

„Ein LASIK-Flap kam für mich als Sportler nicht infrage, deshalb habe ich die ReLEx SMILE gewählt. – Mir geht es wahnsinnig gut. Ich sehe alles klar und in „Full HD“. Ich bin wirklich sehr froh, den Schritt gewagt zu haben und würde es jedem empfehlen.“

– Ben Zwiehoff

Erfahren Sie mehr in unserem Blogposting.

Was sagen Patienten zu ReLEx SMILE?

  • Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

    2019

    „Jetzt liege ich hier kopfüber und kann die Uhr sehen. Ich bin begeistert!“ Frau Teske 30 Sekunden nach ihrer ReLEx-SMILE-OP.

    mehr erfahren ›
  • Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

    2020

    „Ich könnte nicht glücklicher sein – meine Augen haben ihr Funkeln wieder und das Sehen fällt mir leicht – sogar am Monitor.“ Cherry M., London

    mehr erfahren ›
  • Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

    2018

    „Ich bin total beeindruckt von der Technologie und davon, was ich schon am Tag nach der OP sehen konnte!”
    M. Fleischmann, Carl Zeiss Meditec

    mehr erfahren ›
EuroTimes Bericht über Vortrag zu SMILE-Komplikationen von Dr. Breyer

EuroTimes Bericht über Vortrag von Dr. Breyer zu SMILE-Komplikationen

Das Fachjournal EuroTimes berichtet in seiner August-Ausgabe ausführlich über den Vortrag von Dr. Breyer beim ESCRS-Kongress in Marrakesch zum Thema "SMILE Complications". Die Ergebnisse seiner Auswertung von über 2000 Operationen zeigen, das... weiterlesen >

Ist ReLEx SMILE genauso präzise und sicher wie LASIK oder Femto-LASIK?

iPad mit Illustrationen zu ReLEx SMILE und LASIK mit einer Hand, die auf den Flap zeigt

Die Präzision von ReLEx SMILE wurde inzwischen von vielen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen, unter anderem in einer 5-Jahres-Studie, die Prof. Blum und Prof. Sekundo vorgelegt haben. Sie stellten auch 5 Jahre nach einer ReLEx-SMILE-Operation kaum eine Regression (Verschlechterung) der Sehqualität fest.

In Punkto Sicherheit ist ReLEx SMILE nicht nur der LASIK, sondern sogar der Femto-LASIK überlegen, da kein Flap geschnitten wird. Nebenwirkungen werden bei der LASIK deutlich häufiger beschrieben. Deswegen empfehlen wir unseren Patienten wenn möglich das ReLEx-SMILE-Verfahren, weil die Vorteile eindeutig überwiegen.

Mehr zu ReLEx® SMILE versus LASIK>

Große Studie bestätigt Sicherheit von ReLEx SMILE

Eine große Patientenstudie (Yang Wang et al. 2017) mit einer rückblickenden Auswertung von über 1.511 Patienten (3.004 operierte Augen) zeigt, dass es nur selten zu Komplikationen bei diesem Augenlaserverfahren kommt.[1] Die Patienten wurden zwischen April 2015 und Juli 2016 in einer Klinik in China mit dem Augenlaserverfahren ReLEx SMILE behandelt. Zu leichteren Zwischenfällen kam es nur bei 4,46 Prozent, das waren 134 von 3004 Augen. Darunter fielen z.B. ein Sogverlust während des Laservorgangs, leichte Einblutungen durch den Laserschnitt oder moderat ungenaue Laserschnitte aufgrund von Augenbewegungen. Alle Komplikationen wurden professionell gemanagt, sodass auch bei diesen Patienten ein gutes Sehergebnis erzielt wurde. Nach einer Beobachtungszeit von 6 Monaten hatten 99,80 Prozent der Augen eine bessere Sehkraft als 20/25 (0,8).

Studie belegt besseres Sehergebnis bei geringerer Laserenergie

Seit 2015 haben wir in den Einstellungen unseres VisuMax Femtosekundenlasers für die ReLEx SMILE die Laserenergie leicht reduziert, um unsere Patienten schonender und effektiver zu behandeln. In einer Studie zu den Energieeinstellungen (Energy Setting and Visual Outcomes), die im Januar 2018 erschienen ist, wurde bestätigt, dass diese Einstellungen auch zu einem besseren Sehergebnis führen.

Mehr zur Operation >

Ist nach ReLEx® SMILE ein Nachlasern möglich?

Ja, das ist möglich und zwar seit kurzem auch mit ReLEx® SMILE, also ohne Flap. Bei uns kommen allerdings auf 1000 Behandlungen nur drei, bei denen das Ergebnis nicht optimal war. Dieses Verhältnis kann übrigens deutlich schlechter ausfallen, wenn Sie sich von einem unerfahrenen Operateur behandeln lassen. Dr. Breyer hat bereits über 2.000 ReLEx SMILE Operationen durchgeführt und wendet das Verfahren als einer der Ersten schon seit 2011 an. Nicht zu unterschätzen ist übrigens auch die Rolle einer gründlichen Voruntersuchung mit modernster Technik, bei der Risikofaktoren erkannt werden.

ReLEx® SMILE zahlt sich langfristig aus

Die hohe Präzision und Sicherheit des Relex-SMILE-Verfahrens erspart Ihnen langfristig Kosten für Brille oder Kontaktlinsen. Und das ohne die flapbedingten Nebenwirkungen oder Komplikationen herkömmlicher Laserverfahren. Gut zu wissen: Dank umfangreicher Vor- und Nachuntersuchungen und die Erfahrung unseres Operateurs Dr. Breyer sind Ihre Risiken weitestgehend minimiert. Das sollten Ihnen Ihre Augen wert sein.

  • Sie sparen Kosten für Brille und Kontaktlinsen
  • Keine flapbedingten Risiken
  • Sicherheit durch erfahrene Operateure

Warum birgt ReLEx® SMILE weniger Risiken als LASIK oder Femto-LASIK?

Vergleicht man das Risikoprofil von ReLEx® SMILE mit dem von LASIK und Femto-LASIK, so schneidet ReLEx® SMILE einfach besser ab: Im Gegensatz zur LASIK wurden schwere Komplikationen bei ReLEx® SMILE bisher keine berichtet. Dies wird auf zwei Hauptgründe zurückgeführt: Erstens, weil keine Schnitte mit einer Klinge durchgeführt werden. Zweitens, weil ReLEx® SMILE ohne Flap auskommt.

Mehr zu den Risiken >

Wissenschaftliche Vorträge von Dr. Breyer zum Augenlasern mit ReLEx SMILE

Hier finden Sie unsere wissenschaftlichen Vorträge zum ReLEx SMILE Augenlasern auf nationalen und internationalen Fachkongressen.

mehr erfahren ›

Häufig gestellte Fragen

Was sollte ich bei der Wahl des/der Augenlaseroperateurs/in beachten?

Es gibt wichtige Kriterien, die Ihnen helfen, einen guten und erfahrenen Arzt zu finden – dazu gehören:

Viel OP-Erfahrung bedeutet Sicherheit. Je mehr Erfahrung ein Augenchirurg auf dem Gebiet des Augenlaserns hat, desto geringer ist das Risiko für Sie. Mindestens 250 - 300 Operationen pro Jahr sollten es schon sein, besser mehr.

Auf ein breites refraktives Behandlungsspektrum achten. Ihr Operateur sollte ein möglichst breites Spektrum auf dem Gebiet der Refraktiven Chirurgie beherrschen, um Ihnen die für Sie beste Behandlung anbieten zu können.

Augenzentrum oder Klinik mit verschiedenen Spezialisten wählen. Vorteilhaft sind größere Zentren oder Kliniken, die Ärzte mit verschiedenen Spezialgebieten beschäftigen. Diese haben eine besonders gute Ausbildung und ganzheitlichen Blick auf Ihre Augen. Sie sind auch für Sie da, wenn Sie später unter einer Erkrankung leiden sollten.

Akkreditierte Augenärzte und -zentren bevorzugen. Die gemeinsame Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) des Berufsverband der Augenärzte e.V. (BVA) und der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) erstellt Qualitätsrichtlinien für Refraktive Behandlungen und gibt Empfehlungen für die Ausbildung und Weiterbildung von Augenchirurgen. Der BVA führt eine Liste mit akkreditierten Augenärzten und Augenzentren, die diese Kriterien erfüllen.

Unseriöse Anbieter erkennen. Informieren Sie sich vorher genau über die verschiedenen OP-Verfahren. Oft werben Anbieter z.B. mit einer Femto-LASIK, führen dann aber eine Mikrokeratom-LASIK durch, die deutlich günstiger ist. Wir raten unseren Patientinnen von der klassischen LASIK ab aufgrund der damit verbundenen möglichen Risiken und gefährlichen Komplikationen.

Vorsicht bei extrem günstigen Preisen. Augenlaserbehandlungen wie z.B. eine Femto-LASIK verursachen, wenn sie seriös durchgeführt werden, Kosten für die regelmäßige Ausbildung des Personals, die hochwertige Technologie für die Voruntersuchung, für modernste Laser sowie für Verbrauchstmaterialien. Extrem günstige Preise sind nur möglich, wenn an der Ausbildung, der Diagnostik und am Verbrauchsmaterial gespart wird und veraltete Laser eingesetzt werden. Das erhöht das Risiko von Komplikationen für Sie.

Laserketten mit mehrere Standorten genau unter die Lupe nehmen. In Laserketten kann es sein, dass der/die Operateur/in von Standort zu Standort reist, um die Operationen durchzuführen. Insbesondere nach der Operation wird die Kontrolle durch weniger erfahrene Ärzte durchgeführt, die nicht immer in der Lage sind, mögliche Komplikationen zu erkennen oder zu managen. Achten Sie darauf, dass Ihre Operateurin/ Ihr Operateur auch vor und nach der Operation in dem Augenzentrum jederzeit zu sprechen ist.

Bei Augenlaserzentren im Ausland besonders kritisch sein Wir haben schon einige Patienten gesehen, bei denen es nach dem Augenlasern im Ausland zu Komplikationen kam. Sie berichten darüber, dass Sie bei der Vorbesprechung und Voruntersuchung sehr gut beraten und behandelt wurden. Nach der Behandlung und Bezahlung war er/sie nicht mehr zu sprechen und eine Beratung auf Deutsch oder Englisch war nicht mehr möglich.

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Bedeutet es, dass ich pauschal ab 45 Jahren eine Lesebrille benötige bei der ReLEx smile?

Pauschal ja. Mit einer leichten Monovision aber erst ab dem 55 Lebensjahr.

Bekommt man eine Krankmeldung bei einer Augenlaserung?

Da dies ein freiwilliger Eingriff ist, ist eine Krankschreibung in aller Regel nicht möglich. Ausnahmen sind medizinische Indikationen. Dann selbstverständlich.

Ist es möglich das Auge ein zweites Mal zu lasern?

Ob eine Nachlaserung möglich ist, hängt von der Hornhautdicke ab. Dementsprechend muss dies individuell entschieden und auch nach Sinnhaftigkeit beurteilt werden.

Kann eine Hornhautlaserung in Vollnarkose durchgeführt werden?

Unser Focus-Top-Mediziner Dr. Breyer war weltweit der erste Chirurg, der eine SMILE-Operation in Vollnarkose durchgeführt hat.

Literaturangaben

[1]

Incidence and management of intraoperative complications during small-incision lenticule extraction in 3004 cases

Yan Wang, MD, PhD', Jiaonan Ma, MD, Jiamei Zhang, MD, Rui Dou, MD, Hui Zhang, MD, PhD, Liuyang Li, MD, PhD, Wei Zhao, MD, Pinghui Wei, MD, in: Journal of Cataract and Refractive Surgery, June 2017, Volume 43, Issue 6, Pages 796–802 doi.org/10.1016/j.jcrs.2017.03.039.

 ↩

Weiterführende Fachliteratur

Energy Setting and Visual Outcomes in SMILE: A Retrospective Cohort Study

Liuyang Li, MD; Julie M. Schallhorn, MD; Jiaonan Ma, MD; Tong Cui, MD; Yan Wang, MD, PhD. in: Journal of Refractive Surgery. 2018;34(1):11-16 https://doi.org/10.3928/1081597X-20171115-01

ZEISS Celebrates 1 Million SMILE Laser Vision Correction Procedures — PDF, 28,93 kB >

Pressemeldung der Fa. Zeiss aus dem Sept. 2017

Auswirkung verschiedener Percent-Tissue-altered-Werte auf das Behandlungsergebnis bei refraktiver Small Incision Lenticule Extraction (ReLEx SMILE) – Impact of Different Percent Tissue Altered Values on Visual Outcome after Refractive Small Incision Lenticule Extraction (ReLEx® SMILE)

Breyer DR, Hagen P, Kaymak H, Klabe K, Auffarth GU, Kretz FT; Klin Monbl Augenheilkd. 2017 Jan; 234 (1):90-97 [Epub ahead of print] German. PMID: 27846649.

Auswirkung erhöhter PTA-Werte auf das visuelle Ergebnis ein bis drei Jahre nach Refractive Lenticule Extraction (ReLEx) SMILE. — PDF, 5,01 MB >

Breyer DRH, Kaymak H, Klabe K, Kretz FTA, Auffarth GU, Hagen PR. in: Ophthalmologische Nachrichten 2017, DOC 2017 Kongressausgabe 1, S. 33-34.

Risk for microbial keratitis: Comparative metaanalysis of contact lens wearers and post-laser in situ keratomileusis patients.

Masters J, Kocak M, Waite A, in: J Cataract Refract Surg. 2017 Jan;43(1):67-73. PMID: 28317680
DOI: 10.1016/j.jcrs.2016.10.022

ZEISS receives US FDA Approval for VisuMax SMILE vision correction procedure, the latest advancement in laser eye surgery — PDF, 51,56 kB >

Five-year results of Small Incision Lenticule Extraction (ReLEx SMILE)

Blum M, Täubig K, Gruhn C, Sekundo W, Kunert KS. Br J Ophthalmol. 2016 Jan 8. pii: bjophthalmol-2015-306822. doi: 10.1136/bjophthalmol-2015-306822. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 26746577.

Clinical Outcomes of Small Incision Lenticule Extraction with Accelerated Cross-Linking (ReLEx SMILE Xtra) in Patients with Thin Corneas and Borderline Topography

Ganesh S, Brar S. J Ophthalmol. 2015;2015:263412. doi: 10.1155/2015/263412. Epub 2015 Jun 28. PubMed PMID: 26221538; PubMed Central PMCID: PMC4499409.

Dry Eye Disease after Refractive Surgery – Comparative Outcomes of Small Incision Lenticule Extraction versus LASIK

Alexandre Denoyer, MD, PhD, Elise Landman, MD, Liem Trinh, MD, Jean-François Faure, MD, François Auclin, MD, Christophe Baudouin, MD, PhD, Ophthalmology 2015;122:669-676 2015 by the American Academy of Ophthalmology. doi: 10.1016/j.ophtha.2014.10.004. Epub 2014 Nov 22. PubMed PMID: 25458707

Influence of femtosecond lenticule extraction and small incision lenticule extraction on corneal nerve density and ocular surface: a 1-year prospective confocal, microscopic study

Ishii R, Shimizu K, Igarashi A, Kobashi H, Kamiya K. J, Refract Surg. 2015 Jan;31(1):10-5. doi: 10.3928/1081597X-20141218-01. PubMed PMID: 25599538.

SMILE Procedures With Four Different Cap Thicknesses for the Correction of Myopia and Myopic Astigmatism

Jose L. Güell, MD, PhD; Paula Verdaguer, MD; Gloria Mateu-Figueras, PhD; Daniel Elies, MD; Oscar Gris, MD, PhD; Mostafa A. El Husseiny, MD; Felicidad Manero, MD; Mercè Morral, MD, PhD, [J Refract Surg. 2015;31(9):580-585.], doi:10.3928/1081597X-20150820-02

Outcomes of small incision lenticule extraction (SMILE) in low myopia.

Reinstein DZ, Carp GI, Archer TJ, Gobbe M. J Refract Surg. 2014 Dec;30(12):812-8. doi: 10.3928/1081597X-20141113-07. Erratum in: J Refract Surg. 2015 Jan;31(1):60. PubMed PMID: 25437479.

Short-term outcomes of Small Incision Lenticule Extraction (SMILE) for low, medium and high myopia.

Fernández J, MD; Valero A, MD; Martínez J, OD; Piñero DP, PhD; Rodríguez-Vallejo M, OD, Journal of Refractive Surgery 2015, 429, 1.

One-year refractive results, contrast sensitivity, high-order aberrations and complications after myopic small-incision lenticule extraction (ReLEx SMILE)

Sekundo W, Gertnere J, Bertelmann T, Solomatin I. Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2014 May;252(5):837-43. doi: 10.1007/s00417-014-2608-4. Epub 2014 Mar 20. PMID: 24647595

Early corneal nerve damage and recovery following small incision lenticule extraction (SMILE) and laser in situ keratomileusis (LASIK)

Mohamed-Noriega K, Riau AK, Lwin NC, Chaurasia SS, Tan DT, Mehta JS. Invest Ophthalmol Vis Sci. 2014 Mar 25;55(3):1823-34. doi: 10.1167/iovs.13-13324. PubMed PMID: 24569584

Comparison of Visual and Refractive Outcomes Following Femtosecond Laser-Assisted LASIK With SMILE in Patients With Myopia or Myopic Astigmatism

Sri Ganesh, MS, DNB; Rishika Gupta, MS, [J Refract Surg. 2014;30(9):590-596.], doi:10.3928/1081597X-20140814-02, PubMed PMID: 25250415.

Refractive lenticule extraction: Transition and comparison of 3 surgical techniques

Marcus Ang, FAMS, FRCSEd, Jodhbir S. Mehta, FRCOph, Cordelia Chan, FRCSEd Hls M. Htoon, PhD, Jane C. W. Koh, Adv. Dip. Statistics, Donald T. Tan, FRCOph, J Cataract Refract Surg 2014: 40:1415-1424 2014 ASCRS und ESCRS

SMILE versus Femto-LASIK. Vergleich von optischer Abbildungsqualität sowie Effektivität und Sicherheit — PDF, 183,31 kB >

Breyer D., Der Augenspiegel, 06, 2013, 32-35

Femtosecond laser technology in corneal refractive surgery: a review.

Kymionis GD, Kankariya VP, Plaka AD, Reinstein DZ. J Refract Surg. 2012 Dec;28(12):912-20. doi: 10.3928/1081597X-20121116-01. Review. Erratum in: J Refract Surg. 2013 Jan;29(1):72. PubMed PMID: 23231742.

Early clinical outcomes, including efficacy and endothelial cell loss, of refractive lenticule extraction using a 500 kHz femtosecond laser to correct myopia

Kazutaka Kamiya, Akihito Igarashi, Rie Ishii, Nobuyuki Sato, Hiroyuki Nishimoto, Kimiya Shimizu, Journal of Cataract & Refractive Surgery, Volume 38, Issue 11, November 2012, Pages 1996-2002

Small-incision lenticule extraction for moderate to high myopia: Predictability, safety, and patient satisfaction

Original Research Article, Anders Vestergaard, Anders R. Ivarsen, Sven Asp, Jesper Ø. Hjortdal, J Cataract Refract Surg. 2012 Nov;38(11):2003-10. doi: 10.1016/j.jcrs.2012.07.021. Epub 2012 Sep 14. PMID: 22981612

Results of small incision lenticule extraction: All-in-one femtosecond laser refractive surgery

Rupal Shah, MS, Samir Shah, M.Tech, Sayantan Sengupta, DO, From New Vision Laser Centers, Vadodara, Gujarat, India, Journal of Cataract and Refractive Surgery, Jan 2011, Vol 37, Iss 1, Pages 127 – 137

First efficacy and safety study of femtosecond lenticule extraction for the correction of myopia: six-month results

Sekundo W, Kunert K, Russmann C, Gille A, Bissmann W, Stobrawa G, Sticker M, Bischoff M, Blum M. J Cataract Refract Surg. 2008;34:1513–1520. PMID: 18721712 DOI: https://doi.org/10.1016/j.jcrs.2008.05.033.