Unsere Stellenangebote für Sie

Die Breyer, Kaymak & Klabe Augenchirurgie ist eine überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft, die über die Grenzen Düsseldorfs hinaus zu den ersten Adressen zählt, wenn es um modernste Diagnostik und die chirurgische Behandlung von Augenerkrankungen geht. Interessant nicht nur für Patienten, sondern auch als Arbeitgeber. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote an unseren verschiedenen Standorten. Schauen Sie doch mal rein.

Voraussetzung ist in der Regel eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinischen Beruf, z.B. als medizinische Fachangestellte. Wenn Sie zudem über einschlägige Berufserfahrung verfügen, wäre das ein Vorteil. Großen Wert legen wir außerdem auf freundliches Auftreten, serviceorientiertes Denken und Teamfähigkeit.

Unsere aktuellen Stellenangebote – Jetzt bewerben!

  • Teaserbild von Mitarbeiter/in für die Telefonzentrale

    Mitarbeiter/in für die Telefonzentrale

  • Teaserbild von Mitarbeiter/in für die Voruntersuchung

    Mitarbeiter/in für die Voruntersuchung

  • Teaserbild von Medizinische Fachangestellte

    Medizinische Fachangestellte

  • Teaserbild von Mitarbeiter/in für die OP-Organisation

    Mitarbeiter/in für die OP-Organisation

  • Teaserbild von Mitarbeiter/in für die Patientenbetreuung

    Mitarbeiter/in für die Patientenbetreuung

  • Teaserbild von Orthoptist/in an den Düsseldorfer Schadow Arkaden

    Orthoptist/in an den Düsseldorfer Schadow Arkaden

  • Teaserbild von Orthoptist/in in Düsseldorf-Oberkassel

    Orthoptist/in in Düsseldorf-Oberkassel

  • Teaserbild von Optiker/in für die Voruntersuchung in Oberkassel

    Optiker/in für die Voruntersuchung in Oberkassel

  • Teaserbild von Mitarbeiter/in für den Empfang

    Mitarbeiter/in für den Empfang

Das schrieb uns ein Bewerber

„(...) mit großem Interesse habe ich über Ihre Klinik Informationen im Internet gelesen und möchte mich hiermit bei Ihnen um eine Stelle als Assistenzarzt in Ihrer Abteilung bewerben, da Sie ein besonders breites Spektrum der Augenheilkunde behandeln, was mich schon während einer Hospitation vor zwei Jahren fasziniert hat. (...)“

Das hat uns sehr gefreut! Danke dafür!