Das Auge ist das wichtigste Sinnesorgan des Menschen

Alles, was Ihre Sehkraft beeinträchtigt, beeinflusst Ihre Lebensqualität: Sehfehler, Erkrankungen der Augen oder des Körpers, die sich auf das Auge auswirken. Dank unserer Vorsorge- und Diagnostikangebote nach modernsten wissenschaftlichen Standards können wir Ihnen helfen, diese frühzeitig zu erkennen.

Bei unserem Team aus konservativ tätigen Augenärzten und ambulant sowie stationär operierenden Augenchirurgen mit unterschiedlichen Spezialisierungen sind Ihre Augen in den besten Händen. Denn Spektrum und Niveau unserer Leistungen sind durchaus vergleichbar mit denen einer internationalen Universitätsklinik.

Mutter und Tochter, Stirn an Stirn, schauen sich in die Augen.

Mit bloßem Auge lassen sich Augenerkrankungen leider nicht feststellen. Wir schauen mit modernster Technik hin.

Unser Spezialist für den grauen Star und Alterssichtigkeit

Portraitfoto von Dr. Detlev Breyer

Dr. Detlev Breyer

Augenarzt, Augenchirurg und leitender Operateur

Dr. Detlev Breyer hat bereits über 40.000 Operationen durchgeführt, die Patienten mehr Unabhängigkeit von Brille oder Kontaktlinsen ermöglichen. Profitieren auch Sie von seiner Erfahrung.

  • Teaserfoto Grauer Star

    Grauer Star

    Haben Sie das Gefühl, verschwommen zu sehen, bemerken Sie Lichthöfe (Halos) um Lichtquellen herum oder erscheinen Ihnen Farben weniger leuchtend als früher? Wenn Sie über 50 Jahre alt sind, dann könnten dies erste Symptome eines grauen Stars sein. Mit einer ambulanten Operation, in der natürliche Linse durch eine moderne Kunstlinse ersetzen, können wir Ihre Sehfähigkeit wieder verbessern.

    mehr erfahren >

  • Teaserfoto Alterssichtigkeit

    Alterssichtigkeit

    Ab ca. 45 Jahren fällt das Lesen von Kleingedrucktem und das Erkennen des Smartphones zunehmend schwerer. Dieses Phänomen nennt sich Alterssichtigkeit oder Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) und ist keine Krankheit. Denn mit fortschreitendem Alter wird die natürliche Linse des Auges unflexibler und verliert ihre Fähigkeit, die Brechkraft anzupassen. Wir bieten Ihnen verschiedene Behandlungen an, um Sie unabhängig von Ihrer Lesebrille zu machen.

    mehr erfahren >

Weitere Erkrankungen des Augenvorderabschnittes

  • Teaserfoto Grüner Star

    Grüner Star (Glaukom)

    Hinter dem Begriff grüner Star (Glaukom) verbirgt sich eine Gruppe von Augenerkrankungen, die den Sehnerv schädigen und unbehandelt zur Erblindung führen. Je nach Ursache und Stadium Ihrer Glaukomerkrankung bietet Ihnen Augenarzt Dr. Klabe Ihnen die passende Therapie: von der Patternlaser-Therapie über Mikroimplantate bis hin zu schonenden chirurgischen Eingriffen.

    mehr erfahren >

  • Teaserfoto Hornhaut / Keratokonus

    Hornhaut / Keratokonus

    Keratokonus ist eine fortschreitende kegelförmige Vorwölbung und Auswölbung der Hornhaut, deren Ursachen nicht ganz geklärt sind. Schwankungen und Abnahme der Sehschärfe, das Wahrnehmen von Lichtringen um Lichtquellen und Blendempfindlichkeit sind die Folge. Ein Keratokonus wird oft mit einer Hornhautverkrümmung verwechselt. Eine stabilisierende Behandlung sollte so früh wie möglich erfolgen.

    mehr erfahren >

Unser Spezialist für den grünen Star und Hornhauterkrankungen

Portraitfoto von Dr. Karsten Klabe

Dr. Karsten Klabe

Augenarzt und leitender Operateur

Dr. Karsten Klabe gehört weltweit zu den Vorreitern von minimalinvasiven Operationen des grünen Stars. Auch bei Hornhauterkrankungen ist er auf schonende Transplantationsverfahren spezialisiert.

Besuchen Sie unsere Themenportale für folgende Erkrankungen

  • Teaserfoto Makulaerkrankungen

    Makulaerkrankungen

    Die Makula, ein winziger Bereich in der Netzhautmitte, ist für unser Lesevermögen, das Farb- und Detailsehen verantwortlich. Mit fortschreitendem Alter können verschiedene Erkrankungen das zentrale Sehen bedrohen, z.B. die altersbedingte Makuladegeneration (AMD), die epiretinale Gliose (Macular Pucker), ein Makulaödem oder ein Makulaloch.

    mehr erfahren >

  • Teaserfoto Netzhauterkrankungen

    Netzhauterkrankungen

    Die Netzhaut ist eine lichtempfindliche Gewebsschicht, die den hinteren Abschnitt des Auges auskleidet. Hier entsteht das optische Bild unserer Umgebung und wird über den Sehnerv dem Gehirn zugeleitet. In der Netzhautmitte befindet sich die Makula lutea (Makula), die Stelle des schärfsten Sehens.

    mehr erfahren >

  • Teaserfoto Diabetesbedingte Augenerkrankungen

    Diabetes

    Die diabetische Netzhauterkrankung, auch diabetische Retinopathie genannt, ist eine Folge der Gefäßveränderungen an der Netzhaut bei Menschen, die unter Diabetes mellitus leiden. Sie ist die häufigste Erblindungsursache für Erwachsene zwischen dem 20. und 65. Lebensjahr. Eine weitere Augenerkrankung, die durch Diabetes hervorgerufen werden kann, ist das Makulaödem.

    mehr erfahren >

Unser Spezialist für Makula-, Netzhaut- und diabetesbedingte Augenerkrankungen

Portraitfoto von Dr. Hakan Kaymak

Dr. Hakan Kaymak

Augenarzt, Augenchirurg und leitender Operateur

Dr. Hakan Kaymak gilt als High-Volume-Operateur und Retinaspezialist. Er wendet innovative und besonders schonende Verfahren an.

Nur bei der Normalsichtigkeit sind die optischen Komponenten fein aufeinander abgestimmt

„Durch die Laser- oder Linsenchirurgie kann die „Optik“ des Auges wieder so abgestimmt werden, dass scharfe Bilder auf der Netzhaut entstehen.“

Normalsichtigkeit (medizinisch Emmetropie) heißt: Der Brennpunkt des Auges liegt genau auf der Netzhaut. Gegenstände in der Ferne können ebenso wie Gegenstände in der Nähe deutlich und klar erkannt werden. Die physische Form des Auges, besonders die Augenlänge, spielt bei dieser Abstimmung eine große Rolle. Ist das Auge zu lang, entsteht Kurzsichtigkeit; ist es zu kurz, entsteht Weit- oder Übersichtigkeit. Im Gegensatz dazu entsteht die Alterssichtigkeit, weil die Linse des Auges im Laufe des Lebens ihre Akkommodationskraft verliert. Mehr darüber lesen Sie im Kapitel Alterssichtigkeit.

Zu den häufigsten Sehfehlern gehören:

Unser Spezialist für das Sehen ohne Brille

Portraitfoto von Dr. Detlev Breyer

Dr. Detlev Breyer

Augenarzt, Augenchirurg und leitender Operateur

Dr. Breyer hat weltweit als einer der ersten das innovative Augenlaserverfahren ReLEx smile durchgeführt. Auch die Implantation von Premiumlinsen – sogar mit dem Femtosekundenlaser – gehört zu seinen Schwerpunkten.

Trübungen des Glaskörpers sind meistens ungefährlich, können die Sehfähigkeit jedoch stark einschränken

Sehen Sie beim Blick ins Helle manchmal dunkle haarfeine Gebilde oder kleine schwebende Punkte? Das könnten Glaskörpertrübungen sein. Der Glaskörper befindet sich zwischen Linse und Netzhaut des Auges. Bei jungen Menschen ist seine gallertartige Masse noch glasklar und lässt das Licht ungehindert auf die Netzhaut fallen. Im Laufe des Lebens entmischt sich der Glaskörper und schrumpft. Dabei löst er sich von der Netzhaut, was zur Wahrnehmung von kleinen Punkten oder Fäden führt, die im Gesichtsfeld zu schweben scheinen und deshalb als Floater oder Mouches volantes (fliegende Mücken) bezeichnet werden. Wenn Sie sich zu sehr gestört fühlen, prüfen unsere Augenärzte gern, ob eine Behandlung sinnvoll und möglich ist.

mehr erfahren >

Unsere Spezialistin für Glaskörpertrübungen

Portraitfoto von Roxana Fulga

Roxana Fulga

Augenärztin

Unsere Augenärztin Roxana Fulga arbeitet eng mit Dr. Kaymak zusammen. Die Laserbehandlung von Glaskörpertrübungen ist eines ihrer Spezialgebiete.

Wir kümmern uns um Ihr Augenlicht

Ob Vorsorge oder Behandlung: Unsere spezialisierten Augenärzte und Operateure sind gerne für Sie da. Rufen Sie an!