Hände, die ein Herz vor der Sonne formen.

Ein Herz für die Stadt, den Sport, die Kunst und Bedürftige in Düsseldorf

Seit 2002 haben wir unsere Praxis im Herzen Düsseldorfs und fühlen uns unserer Stadt und ihren Menschen sehr verbunden. Wir sind begeisterte Förderer des Schauspielhauses, der Deutschen Oper am Rhein und der Kunstsammlung NRW, Fans des Kindersterns und Partner der Sportstadt Düsseldorf.

In unseren Praxisräumen finden Sie viele Werke Düsseldorfer Künstler, die wir übrigens in der Galerie Fifty-Fifty erworben haben, um damit die Obdachlosen in Düsseldorf zu unterstützen. Nur als Wissenschaftler blicken wir gern über unseren Tellerrand hinaus und unterstützen zum Beispiel Projekte der Christoffel Blindenmission in Entwicklungsländern.

Breyer, Kaymak & Klabe sind im Team Düsseldorf beim Grand Départ

Team Düsseldorf Logo

Wir fühlen uns unserer Heimatstadt Düsseldorf eng verbunden und haben ein großes Herz für den Sport. Deshalb waren wir unter den Ersten Mitgliedern des Team Düsseldorf, das den Grand Départ der Tour de France unterstützt. Wir freuen uns schon auf den Auftakt am 29. Juni und einen spannenden Tourstart am 2. Juli 2017 in Düsseldorf! Und natürlich auf die Pioniere der elektronischen Musik, die Düsseldorfer Band "Kraftwerk", die sich zum Grand Départ ein Stelldichein geben werden. Mehr über diese Sportereignis der Extraklasse erfahren Sie auf der Düsseldorfer Website zur Tour.

Wir sind Partner der Sportstadt Düsseldorf

Sportstadt Düsseldorf Logo

Sport hält jung und ist gesund – auch für Ihre Augen. Deswegen geben wir unseren Patienten gerne den Rat, mehr Sport zu treiben. Da kommt uns die Initiative der Stadt Düsseldorf gerade recht, sich nun als Sportstadt einen Namen zu machen. Die Idee, nicht nur den Leistungssport, sondern auch den Breitensport in unserer Stadt zu fördern, hat uns sofort überzeugt und zum Partner der ersten Stunde gemacht. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem passenden Sportangebot für sich und Ihre Lieben sind, dann sollten Sie unbedingt die Website der Sportstadt Düsseldorf besuchen. – Übrigens finden Sie dort auch tolle Ideen für Sportevents der Extraklasse, wie zum Beispiel den „Grand Départ der Tour de France“ im Sommer 2017. Also wir haben uns unsere Plätze dafür jedenfalls schon gesichert...

Unser Herz schlägt für Kinder und Bedürftige

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Klinik für Kinder-Onkologie des Universitätsklinikums Düsseldorf und das Augustiner Missionswerk für Augen. Darüber hinaus fördern wir Projekte der Christoffel Blindenmission (CBM) in Entwicklungsländern, die es Eltern ermöglichen, ihre Frühgeborenen auf Augenerkrankungen untersuchen zu lassen. Denn als Augenärzte wissen wir wie wichtig es ist, dass Erkrankungen wie die Frühgeborenen Retinopathie rechtzeitig erkannt und behandelt werden, um bleibende Sehbehinderungen bei den Kindern zu verhindern. Gesunde Augen sind gerade in den ärmsten Ländern der Welt so wichtig, weil die Zeit, die Eltern zusätzlich aufbringen müssen, um erkrankte Kinder zu versorgen, Ihnen für den Erwerb des Lebensunterhaltes fehlt.

Kleiner Junge im Bett, der die Bibel liest.
Gesunde Augen zu haben und sogar lesen zu können, ist in den ärmsten Ländern nicht selbstverständlich. Aber auch in Düsseldorf leben Kinder in Armut.

Bunt, asymmetrisch und tut ganz viel Gutes: der Kinderstern e. V.

Eine weitere gemeinnützige Organisation, die wir lieben – nicht nur, weil sie ihren Ursprung in Düsseldorf hat – ist der Kinderstern e. V., die sich für die Rechte der Kinder einsetzt.

Drei Kindersterne
Kindersterne – Herausgeber: IMI KNOEBEL für Kinder in Not

Seit 1988 leuchtet der erste Kinderstern. Er ist eine rote Siebdruckarbeit und half, Elternwohnungen in der Nähe der Uni Klinik zu finanzieren. Und er sollte nicht alleine am Himmel bleiben. Zwölf weitere folgten, wieder in Rot, und kamen krebskranken Kindern zugute. Im selben Jahr wurde der Verein Kinderstern gegründet.

Er ist eine Herzensangelegenheit von Carmen Knoebel, der Vereinsvorsitzenden des Kindersterns, Eva-Maria Gößling und Johannes Stüttgen, die anderen beiden Motoren des Vereins und den übrigen Vereinsmitgliedern. Imi Knoebel, Ehemann von Carmen und Künstler hinter den Sternen, hält sich lieber im Hintergrund.

Mittlerweile leuchten über 24.000 Kindersterne in aller Welt. Und ihr Erlös tut Gutes überall. Mehr als 20 Projekte, dessen Organisatoren den Vereinsmitgliedern gut bekannt sind, werden in Brasilien, Thailand, der Ukraine, Bolivien, Vietnam, Senegal, Sri Lanka, Afghanistan und Deutschland mit dem Geld der Kindersterne unterstützt. In Vietnam werden Herzoperationen von Kindern finanziert, die im Krieg im Mutterleib vom Gift Agent Orange beschädigt wurden. In anderen Ländern sind es Straßen- und Waisenkinder, die geschützt und betreut werden.

„Auch in Düsseldorf leben rund 15.000 Kinder in Armut.“

Aktuell unterstützt der Kinderstern mit „Leben lernen“ und „Outback“ zwei Projekte in Düsseldorf. Denn auch hier leben Kinder in Armut: geschätzte 15.000 Kinder, die öffentliche Unterstützung für Bildung benötigen. Außerdem werden im Projekt „Leben lernen“ Flüchtlingskinder betreut, lernen Deutsch, machen Ausflüge und erhalten Unterstützung bei den Hausaufgaben.

Genau wie Campino, den Carmen Knoebel schon seit den Siebzigern kennt, unterstützen auch wir leidenschaftlich gerne den Kinderstern. Denn, wie die Toten Hosen schon auf Postkarten zum Spendenaufruf für den Kinderstern schrieben: „Spender sind die besseren Liebhaber“ und „Spenden macht glücklich“.

Wir sind Freunde und Förderer der Kunst in Düsseldorf

Was nützt die beste Sehkraft, wenn es nichts zu sehen gibt? Nun, die Sorge ist in Düsseldorf sicherlich unbegründet: Unsere Stadt bietet Kunstliebhabern alles, was Herz und Auge begehren, denn an großen Künstlern mangelt es ihr nicht. Diese kulturell wichtigen Orte für Düsseldorf befinden sich sogar in direkter Nähe zu unserer Praxis an den Schadow Arkaden. Auch aus dem Grund engagieren wir uns schon so lange und gern im Kreise der Freunde und Förderer des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Deutschen Oper am Rhein und der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Lesen Sie selbst, was diese Häuser so besonders macht.

Drei Gemälde von Günter Uecker
Diese Werke des Düsseldorfer Künstlers Günter Uecker haben wir bei fifty-fifty erworben.

Das Düsseldorfer Schauspielhaus

„Zum Sehen geboren, zum Schauen bestellt“

Als am 16. Mai 1965 der Grundstein für das neue Düsseldorfer Theater gelegt wurde, hat das Düsseldorfer Schauspiel eine 218 Jahre alte Tradition, mehrere Umzüge und viele verschiedene Gesichter miterlebt – der aktuelle Umzug ins Central ist also nicht der erste. Umso bemerkenswerter, dass es noch heute ein fester Bestandteil der Düsseldorfer Kultur ist, den alle – sowohl Besucher, als auch Einwohner der Stadt – sehr zu schätzen wissen. Denn das Schauspielhaus hat für jeden etwas zu bieten: vom Märchen oder Gegenwartsstück für Schulkinder über Studenten bis hin zu Junggebliebenen. Auch wir sind begeisterte Freunde und Förderer des Düsseldorfer Schauspielhauses. Schauen Sie sich den aktuellen und kommenden Spielplan gerne hier an: Düsseldorfer Schauspielhaus.

Düsseldorfer Schauspielhaus
Das Düsseldorfer Schauspielhaus

Die Deutsche Oper am Rhein

In unmittelbarere Nähe zu unserer Praxis befindet sich ein Gebäude, das nicht nur von außen, sondern auch mit seinem Innenleben stark beeindruckt: das Opernhaus Düsseldorf der Deutschen Oper am Rhein. Seit der Gründung im Jahr 1956 erfreuen sich Besucher am vielfältigen Programm: ob Ballett, Oper, Symphonie, Gala oder einfach nur eine Führung hinter die Kulissen – in der Düsseldorfer Oper ist für jeden etwas dabei. Auch wenn wir uns auf Augen spezialisiert haben, wollen wir die anderen Sinne nicht vernachlässigen und engagieren uns leidenschaftlich im Kreis der Freunde und Förderer der Düsseldorfer Oper. Und natürlich auch, weil wir wissen, dass die rund 50.000 Kostüme im Fundus der Oper und das aufwändige Bühnenbild ein einmaliges Seherlebnis bieten. Alle Informationen über die Oper und das laufende Programm können Sie sich hier ansehen: Deutsche Oper am Rhein.

Das Opernhaus Düsseldorf
Das Opernhaus Düsseldorf
Foto: Hans Jörg Michel

Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Drei Häuser, über 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche und 101 Arbeite in der Klee-Sammlung. Diese Zahlen imponieren nicht nur uns, sondern auch den 300.000 Besuchern, die die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen 2014 verzeichnen konnte. Gegründet im Jahr 1961, gehört die Kunstsammlung heute zu einer der wichtigsten europäischen Sammlungen der Kunst. Das liegt unter anderem daran, dass in der Dauerausstellung des K20 Werke von bedeutenden Künstlern wie Henri Matisse, Gerhard Richter und Pablo Picasso zu sehen sind. Und natürlich an der genannten Klee-Sammlung – Besucher können im K20 den größten Museumsbestand dieses Künstlers in ganz Deutschland bewundern. Als Freunde und Förderer der Kunstsammlung Düsseldorf möchten wir Sie dazu animieren, sich Informationen zu aktuellen Ausstellungen einmal näher anzuschauen unter kunstsammlung.de und Ihren nächsten Museumsbesuch zu planen!

Das K21 (Ständehaus) – Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen
Das K21 im Ständehaus
Foto: Ralph Richter /© Kunstsammlung NRW