Eine Patientin von Dr. Breyer steht auf einer Treppe und blickt freundlich in die Kamera.

„ICL sind für mich einfach ideal.“

Patientenerfahrung lesen

Implantierbare Kontaklinsen (ICL/IPCL) korrigieren Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit

Die Implantation von Kontaktlinsen ins Auge ist eine interessante Möglichkeit für alle, die ihre herkömmlichen Kontaktlinsen nicht mehr vertragen und bei denen Augenlasern aufgrund ihrer Werte nicht möglich ist. Implantierbare Kontaktlinsen werden zusätzlich zur natürlichen Linse ins Auge eingepflanzt und korrigieren den Brennpunkt des Auges und damit Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, mit einer multifokalen Optik sogar Alterssichtigkeit.

Eine implantierbare Kontaktlinse, bzw. auf englisch 'Implantable Contact Lens (ICL), wie die neue EVO+ Visian ICL™ kann die Sehqualität sogar entscheidend verbessern. Sie hat im Gegensatz zum Vorgängermodell ICL eine erweiterte optische Zone, was besonders für jüngere Menschen von Vorteil ist. Aufgrund ihrer Ergebnisse und weil sie jederzeit wieder entfernt werden kann, ziehen viele Patienten die Kollagenlinse einer Laserbehandlung vor. Gut zu wissen: Dr. Breyer setzte bereits 2002 auf dem ESCRS-Kongress die erste ICL per Kleinstschnitttechnik ein. Als einer von fünf Spezialisten der ICL-Studiengruppe, prägt er den Standard für OP-Technik, Vor- und Nachuntersuchungen bei der Implantation von Kollagenlinsen.

  • EVO Visian ICL Aufsichtsdarstellung

    Grafische Darstellung der EVO Visian ICL.

  • Hinterkammerlinse EVO Visian ICL™

    So sitzt die Hinterkammerlinse EVO Visian ICL™ im Auge.

Was Ihnen wertvoll ist, gehört in gute Hände

Wenn Sie sich für bestes Sehen ohne Brille interessieren, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin zur unverbindlichen Erstberatung oder zur Voruntersuchung bei Dr. Breyer. Per Telefon, E-Mail oder online via doctolib.de. Gerne rufen wir Sie auch zurück. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Welche Vorteile haben implantierbare Kontaktlinsen (phake Linsen)?

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Phake Linse: Einführung

Phake Linsen bzw. implantierbare Kontaktlinsen bestehen aus einem sehr weichen Material, beispielsweise aus Kollagen, und sind gut verträglich. Einige Vorteile sprechen für diese Linsentypen:

  • Die natürliche Linse des Auges bleibt erhalten.
  • Eine ehemalige Fehlsichtigkeit bildet sich extrem selten wieder aus (Regression), entsprechend groß ist die Zufriedenheit der Patienten.
  • Es wird kein Hornhautgewebe abgetragen und die Linse kann jederzeit wieder entfernt werden.

Aus diesen Gründen wird sie mittlerweile von vielen Patienten einer Laserbehandlung vorgezogen. Kollagenlinsen werden vor allem bei jüngeren Menschen eingesetzt, die unter starker Kurz- oder Weitsichtigkeit leiden und Linsen mit hohen Dioptrienwerten benötigen. Liegt gleichzeitig eine Hornhautverkrümmung vor, so lässt sich diese mit einer torischen Kollagenlinse ausgleichen. Bei Alterssichtigkeit steht eine multifokale Optik zur Verfügung.

Die unsichtbare Hinterkammerlinse EVO+ Visian ICL™ aus Collamer®

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Was tun, wenn Augenlasern nicht möglich ist?

Implantierbare Kontaktlinsen sind für viele eine gute Lösung, wenn Augenlasern nicht möglich ist. Man unterscheidet bei implantierbaren Kontaktlinsen zwischen Vorderkammer- und Hinterkammerlinsen. Ein großer Vorteil von Hinterkammerlinsen besteht darin, dass sie für andere Menschen nicht sichtbar sind. Zudem müssen sie nicht fixiert werden, sondern werden einfach in die Hinterkammer eingelegt.

Nicht nur wir haben beste Erfahrungen mit der Visian ICL™ gemacht. Seit über 20 Jahren wird diese ICL-Familie sehr geschätzt. Weltweit wurden über 550 000 Linsen implantiert. Eine Studie der amerikanischen Food & Drug Administration (FDA) belegt ebenfalls, dass über 97% der Patienten, bei denen die Visian ICL implantiert wurde, mit dieser Linse zufrieden sind. Daneben wurde die ICL seit 2006 über 3.000 Mal mit Erfolg bei Soldaten der US Army implantiert und hat sich dort unter härtesten Bedingungen bewährt. Sie ist ideal für jüngere Menschen, die sich bestes Sehen ohne Brille oder Kontaktlinsen wünschen, weil sie zum Beispiel viel Sport treiben und Kontaktlinsen oder Brille dabei oft stören.

Vergleich zwischen Implantierbare Kontaktlinsen und LASIK bei Myopie von mehr als -3 D

Vergleichende Artikel über Implantierbare Kontaktlinsen bzw. torische ICL vs. LASIK bei Myopie >3 D zeigten entweder nicht signifikante Unterschiede oder eine signifikante Überlegenheit der (torischen) ICL gegenüber der LASIK in Bezug auf die Sehleistung: - Sicherheit - Wirksamkeit - Vorhersagbarkeit - Stabilität Das ist das Ergebnis einer systematischen Übersichtsarbeit von insgesamt 19 Artikeln, in der die visuellen und refraktiven Ergebnisse der Laser-in-situ-Keratomileusis mit (torischen) implantierbaren Kollamationslinsen (ICL) zur Behandlung von myopem Astigmatismus verglichen wurden. Refraktive Ergebnisse, Wirksamkeit, Sicherheit, Vorhersagbarkeit und Stabilität sowie Unterschiede in der Kontrastsensitivität und den Aberrationen höherer Ordnung (HOAs) wurden für mittlere (3 bis 6 Dioptrien [D]) und hohe (≥6 D) Myopie analysiert. Die Ergebnisse waren entweder signifikant zugunsten zugunsten der (torischen)-ICL oder gleich. Weniger HOAs und eine bessere Kontrastsensitivität nach (torischer) ICL scheinen der größte Pluspunkt für ihre refraktive und klinische Überlegenheit zu sein. Längere Nachbeobachtungsstudien sind jedoch angezeigt, insbesondere für den systematischen Vergleich langfristiger unerwünschter Wirkungen. (footnote: 1)

Die EYECRYL Phakic Implantierbare Kontaktlinse

Die EYECRYL Phakic Implantierbare Kontaktlinse

Die implantierbare Kontaktlinse EYECRYL Phakic (biotech) ist eine monofokale hydrophile, faltbare, einteilige Linse aus Acryl. Die asphärische Linse wird in die Hinterkammer vor der natürlichen Augenlinse eingesetzt, um Kurzsichtigkeit zu korrigieren von -3,0 dpt bis -23,0 dpt. Sie ist auch als torische Linse verfügbar zur Korrektur eines Astigmatismus von 0,5 dpt bis 5,0 dpt.

Die neue EVO Visian ICL

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Die implantierbare Kontaktlinse EVO Visian ICL

Sind Sie zwischen 21 und 45 Jahren? Dann könnte die EVO Visian ICL für Sie eine interessante Alternative zum Augenlasern sein, nicht nur bei höheren Werten. Diese reversible Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit bietet hervorragende Sehqualität mit einer erweiterten optischen Zone – ohne dass Hornhautgewebe verloren geht. Dr. Breyer gehört übrigens zu den Pionieren und implantiert die EVO Visian ICL™ mit einem minimalen Schnitt von 2,2 mm - also so schonend wie möglich.

Die IPCL – auch als multifokale Linse verfügbar zur Korrektur von Alterssichtigkeit

Die implantierbare Kontaktlinse (IPCL) mit multifokaler Optik von Polytech Domilens.
Die IPCL mit multifokaler Optik von Polytech Domilens.

Diese neue implantierbare Kontaktlinse 'Implantable phakic contact lens' (IPCL), ebenfalls eine Hinterkammerlinse, ist nicht nur für jüngere Patienten geeignet zur Korrektur von Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Es gibt sie auch mit einer multifokalen Optik. Damit ist diese Linse eine interessante Alternative für alterssichtige Patienten, deren natürliche Linse noch klar ist und die unabhängig von Lese- oder Gleitsichtbrille leben möchten. Sollte sich später doch noch ein grauer Star bemerkbar machen, so ist diese Linse jederzeit wieder zu entfernen. Alternativ kann nur das Innere der natürlichen Augenlinse gegen eine monofokale Kunstlinse ausgetauscht werden, damit Sie weiterhin von der multifokalen Optik Ihrer IPCL profitieren können.

ICL-Implantation im Dämmerschlaf

„Mir wurde aufgrund sehr starker Kurzsichtigkeit eine Linse implantiert. Das Ergebnis ist ein Traum, es ist wie ein Wunder, aber es ist Technik! Das Operationserlebnis war optimal, völlig schmerzfrei und wie von mir gewünscht habe ich im Dämmerschlaf NICHTS mitbekommen. Auch danach hatte ich keinerlei Schmerzen, nur ein leicht gerötetes Auge von den Tropfen. Ich bin sehr, sehr zufrieden und werde auch das zweite Auge operieren lassen, den Termin für die Voruntersuchung habe ich bereits.“

★ ★ ★ ★ ★ via aerzte.de

Implantation von Kontaktlinsen (ICL) bei Myopie & Astigmatismus

„Seit meinem 10. Lebensjahr bin ich auf Grund einer Kurzsichtigkeit und eines Astigmatismus auf Kontaktlinsen bzw. eine Brille angewiesen gewesen. Letztlich hatte ich mich zur operativen Korrektur bei Herrn Dr. Breyer auf Grund seines guten Rufes entschieden. Für mich war es wichtig, dass alle operativen Optionen bei einem Operateur auch potentiell angeboten werden können ( ReLEx SMILE, Lasik, ICL).

Die Voruntersuchung war umfangreich und letztlich wurde mir auf Grund meiner Befunde (Myopie+Astigmatismus bei ca. -8 Dpt.) eine ICL empfohlen. Insgesamt wirkten die Vorbereitungen sehr professionell und die Mitarbeiter waren kompetent.

Die OP verlief komplikationslos. Herr Dr. Breyer ist m.E.n. ein sehr kompetenter Operateur, durch seine Ruhe vermittelt er viel Vertrauen auch vor der OP. Postoperativ konnte ich direkt merken, wie die Sehschärfe von Stunde zu Stunde besser wurde. Am nächsten Morgen habe ich bereits nahezu perfekt gesehen.

Heute bin ich 1 Woche postoperativ und hatte meine Nachuntersuchung, alle Werte waren sehr gut.

Insgesamt sehe ich postoperativ besser als zuvor mit Kontaktlinsen. Ich freue mich wirklich immer noch jeden Morgen aufs neue wie gut ich sehen kann. Es ist wirklich ein maximaler Zugewinn an Lebensqualität.

Ich würde immer wieder die 'ICL' Methode wählen. Zum einem bin ich extrem zufrieden mit dem postoperativen Ergebnis und zum anderen finde ich die Option sehr charmant, dass man prinzipiell die Linsen auch potentiell noch einmal austauschen könnte, falls sich meine Sehschärfe noch einmal ändern sollte (ich bin 29 Jahre alt).“

1,0 via jameda.de (Privat)

„Großartiger Mediziner – lebt für seinen Beruf“

„Was für ein Gewinn an Lebensqualität in meinem 51.Lebensjahr: Nach 45 Jahren Brille-tragen aufgrund starker Kurzsichtigkeit benötige ich nun keine Brille mehr und habe dank ICL-Linsen eine fast 100%ige Sehfähigkeit, die ich all die Jahre nie erreicht hatte! Große Dankbarkeit und ein uneingeschränktes Kompliment dem unaufgeregt hochprofessionellen Team und vor allem seinem Chef, Dr. Breyer, wo man stets das Gefühl hat, daß nicht der Arzt, sondern der Patient König ist.
Der ambulant durchgeführte Eingriff verlief ohne jeglichen Schmerz - was für eine medizinische Entwicklung!
Das souveräne Können der begleitenden Anästhesisten trägt dazu bei, daß man sich völlig entspannt diesen Ärzten und ihren Mitarbeitern anvertrauen kann.“

1,0 via jameda.de

Visian ICL – voller Erfolg!

„Um diese Rezension richtig einordnen zu können, muss ich zunächst darauf hinweisen, dass ich mit 2,5 Jahren meine erste Brille bekam. (...) Bedingt durch einen starken Astigmatismus (Hornhautverkrümmung) war eine Brille notwendig. Die Hornhautverkrümmung hat sich dann auf ca. 5 Dioptrien rechts und links eingestellt. Somit habe ich mein ganzes Leben mit einer Brille verbracht. Sei es beim Handball mit einer speziellen Sportbrille oder im Sommer mit einer Sonnenbrille mit Sehstärke. (...) Der Operationstermin wurde auf Ende August, ca. 6 Wochen nach der Auftragsbestätigung, festgelegt. Als Vorbereitung für die OP musste ich, wie in einem Tropfplan beschrieben, unterschiedliche Augentropfen über einen Zeitraum von ca. 1 Woche tropfen. Das rechte und das linke Auge wurden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen operiert. Am Operationstag war ich recht aufgeregt. Durch die angenehme und professionelle Stimmung der Mitarbeiter und des Anästhesisten in der Praxis, wurde aus der Aufregung schnell Vorfreude.

Nach einer kurzen Narkose, bei welcher das Auge betäubt wird, ging die eigentliche Operation sehr schnell und war schmerzfrei. Das erste Auge war operiert und wurde mit einer Augenklappe verschlossen. (...) Jetzt, ca. 3,5 Monate nach der Operation, sind auch alle Reflektionen nahezu vollständig verschwunden und ich genieße die neue Freiheit. Beim Handball keine Brille mehr tragen zu müssen, welche dauernd beschlägt, sowie erstmals im Wasser sehen zu können, sind ein Zuwachs an Lebensqualität, den nur jemand verstehen kann, der selbst so schlecht gucken kann, wie ich vorher. “

★ ★ ★ ★ ★ via Facebook von M. Hertel

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

Interview mit Dr. Breyer über seine Erfahrungen mit der Implantierbaren Kontaktlinse IPCL

In dem Interview beantwortet Dr. Breyer unter anderem die Frage nach seinen Erfahrungen und Ergebnissen mit der IPCL, welche Patienten er mit der Linse versorgt hat und wie zufrieden diese Patienten mit der Linse sind.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich!

Wenn Sie sich für implantierbare Kontaktlinsen interessieren und wissen möchten, ob Sie für das Verfahren geeignet wären, so sprechen Sie uns bitte an. Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Erstberatung.

Das sagen Patienten über die ICL

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

„Der beste Moment nach meiner ICL-Implantation bei Dr. Breyer war, dass ich morgens direkt nach dem Aufwachen den Wecker scharf sehen konnte.“
– Frau Okroglic, Köln

Dieses Video wird erst angezeigt, wenn Sie Drittanbieter-Cookies, z.B. für YouTube, erlauben. Mehr darüber in unseren Datenschutzhinweisen.

„Ich fahre seit einem Jahr ohne Brille Motorrad und Auto und habe das gleich nach meiner ICL-Operation bei Dr. Breyer in meinem Führerschein ändern lassen.“
– O. Haas

Unsere fairen Preise

Implantation einer Kontaktlinse (Phake Linse oder ICL)

Inklusive Erstberatung und Voruntersuchung, Linsenimplantation und 3 Nachuntersuchungen – zuzüglich Anästhesie

ab 2.650 €* / 110,45 € monatlich** Preis pro Auge

* Die Erstberatung ist für Sie unverbindlich und kostenfrei. Das Honorar für die Linsenimplantation richtet sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Eine konkretere Auskunft hierzu ist erst nach einer Voruntersuchung möglich. Je nach tatsächlichem Aufwand kann die Endabrechnung davon abweichen. Eine andere Darstellung der Preisgestaltung ist nach der GOÄ nicht möglich. In den allermeisten Fällen konnten wir die o.g. Honorare jedoch einhalten. Welche Behandlung für Sie persönlich infrage kommt und mit welchen Kosten Sie ungefähr rechnen können, besprechen wir gern nach einer Erstuntersuchung mit Ihnen.

** Monatliche Kosten bei einer Laufzeit von 24 Monaten ohne Anzahlung.

Häufig gestellte Fragen

Kann man direkt nach der ICL-Implantation sehen?

Ja, aber durch die Salbe ist das Sehen am selben Tag noch schwierig. Am nächsten Tag kommen die meisten Patienten schon super zurecht.

Welche Risiken hat eine ICL-Implantation?

Die Hauptrisiken sind Infektionen und eine evtl. frühere Kataraktentwicklung. Heutige ICLs sind meistens mit Aquaports ausgestattet, um einer Kataraktbildung vorzubeugen.

Wird bei einer ICL Operation die natürliche Linse ersetzt?

Nein, die ICL wird vor der natürlichen Linse positioniert.

Diese Fehlsichtigkeiten kann eine ICL korrigieren

Sind Sie geeignet für eine Linsenimplantation?

Aus Erfahrung wissen wir: Je präziser die Voruntersuchung, desto besser das Operationsergebnis. Wir nutzen Voruntersuchungen nicht allein, um Ihre Eignung für einen refraktiven Eingriff festzustellen, sondern auch als Basis für die präzise Planung der Operation.

mehr erfahren ›

Literaturangaben

[1]

Posterior chamber toric implantable collamer lenses vs LASIK for myopia and astigmatism: systematic review.

Goes S, Delbeke H. J Cataract Refract Surg. 2022 Oct 1;48(10):1204-1210. doi: 10.1097/j.jcrs.0000000000001007. PMID: 36179351

 ↩

Weiterführende Fachliteratur

U.S. military implantable collamer lens surgical outcomes: 11-year retrospective review

Packer KT, Vlasov A, Greenburg DL, Coggin A, Weightman JW, Beltran T, Berry-Cabán CS, Carroll RB. J Cataract Refract Surg. 2022 Jun 1;48(6):649-656. doi: 10.1097/j.jcrs.0000000000000818. PMID: 34653095

Intraokulare Kontaktlinse versus LASIK. Vergleich der optischen Abbildungsqualität nach Myopiekorrektur — PDF, 980.24 kB >

Breyer DRH, Ophthalmologische Nachrichten, 2011 Juni