Was ist eine Hornhautverkrümmung (Astigmatismus)?

Eine Hornhautverkrümmung führt dazu, dass sowohl nahe als auch ferne Gegenstände unscharf wahrgenommen werden. Gleichzeitig liegt oft eine Kurz- oder Weitsichtigkeit vor.

Beides kann mit Hilfe modernster Laserverfahren, wie z.B. ReLEx® smile oder – je nach Indikation – auch durch die Implantation von Kontaktlinsen oder Intraokularlinsen in einer einzigen Prozedur behandelt werden. Gut zu wissen: Unser leitender Chirurg Dr. D. Breyer ist spezialisiert auf die Implantation von Linsen bei einer Hornhautverkrümmung und hat Methoden zur präziseren Implantation entwickelt.

Was ist eine Hornhautverkrümmung / Astigmatismus und welche Auswirkung hat sie?

Astigmatismus Auswirkungen und Ursachen

Bei einer Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut, Teil des optischen Systems des Auges, nicht rund wie eine Kugel, sondern hat unterschiedliche Wölbungen wie ein zusammengedrückter Ball. Lichtstrahlen in senkrechter Richtung werden anders gebrochen und auf die Netzhaut projiziert als in waagerechter Richtung: Der Brennpunkt auf der Netzhaut wird dadurch „zerstreut“ und nicht fokussiert wie bei einem normalsichtigen Auge.

Treffen die Lichtstrahlen nicht gebündelt auf der Netzhaut auf, so werden Gegenstände in der Nähe und der Ferne dabei gleichermaßen unscharf wahrgenommen. Da die Länge des Auges bei dieser Art der Fehlsichtigkeit keine Rolle spielt, tritt eine Hornhautverkrümmung oft gleichzeitig mit einer Kurz- oder Übersichtigkeit auf.

Kann eine Hornhautverkrümmung mit dem Augenlaser behandelt werden?

Die Augenlaser- sowie Linsenchirurgie bietet einige Verfahren, mit denen sowohl eine Hornhautverkrümmung als auch andere Fehlsichtigkeiten korrigiert werden können, z.B. das Verfahren ReLEx® smile. Oder – je nach Alter – auch die Implantation von Intraokularlinsen, wenn neben der Hornhautverkrümmung auch Alterssichtigkeit oder eine Linsentrübung vorliegen. Unser Operateur Dr. D. Breyer ist auf die Linsenimplantation bei Hornhautverkrümmung spezialisiert und hat unter anderem eine Methode zur exakten Positionierung von Linsen im Auge mit entwickelt.

Was ist die neuste Entwicklung auf dem Gebiet der Femto-sekundenlaser Kataraktchirurgie?

Er implantierte weltweit als Erster eine torische Multifokallinse per Kleinstschnitttechnik in einer Live-Operation anlässlich eines Symposiums. Die neue Technik des Laser-Linsenaustausches ermöglicht darüber hinaus die Laser-Korrektur der Hornhautverkrümmung und die Linsenimplantation in einer einzigen Operation.

Welches Verfahren für Sie geeignet ist, darüber berät Sie gern ein Augenarzt der Breyer, Kaymak & Klabe Augenchirurgie.

  • ReLEx® smile

    Wir waren 2011 unter den ersten 10 ReLEx® smile-Anwendern weltweit.

    • Schmerzfreie Korrektur von Kurz- und Stabsichtigkeit
    • Bei Kontaktlinsenproblemen o. trockenen Augen
    • Weltweit 1 Mio. Mal durchgeführt

    mehr erfahren >

  • Femto-LASIK

    Die Femto-LASIK, auch „bladeless” LASIK genannt, gibt es seit 2004.

    • sicherer als die LASIK
    • schmerzfrei mit dem VisuMax
    • keine „Black-outs”

    mehr erfahren >

  • Klassische Augenlaserverfahren

    Klassische und teilweise schmerzhaftere Laserverfahren.

    • Photorefraktive Keratektomie (PRK)
    • die LASEK
    • die Epi-LASIK

    mehr erfahren >

  • Implantierbare Kontaktlinsen

    Nicht nur bei hohen Fehlsichtigkeiten oder Hornhautverkrümmung.

    • hervorragende Sehqualität
    • auch bei hohen Fehlsichtigkeiten
    • reversibles Verfahren

    mehr erfahren >

  • Monovision

    Die Monovision können wir durch eine innovative, minimalinvasive Augenlaserbehandlung erreichen.

    • simulierbar vor der OP
    • realisierbar mit Linsen…
    • …oder mit Augenlasern

    mehr erfahren >

  • Laser-Linsenaustausch

    Die Laseroperation des grauen Stars für hervorragende Sehqualität.

    • Per Kleinstschnitttechnik
    • Individuelle Linsenberatung
    • Sogar bei Hornhautverkrümmung

    mehr erfahren >

Weil sich ein Keratokonus im Frühstadium als Hornhautverkrümmung tarnen kann – gehen Sie zur Vorsorge!

Nur mit einer intakten Hornhaut erkennen wir unsere Umwelt scharf. Verzerrte Sicht und schwankende Sehschärfe bei jüngeren Menschen können ein Indiz für fehlende Spannkraft der Hornhaut sein, die zu Verformungen führt. Auslöser kann eine seltene Erkrankung sein, genannt Keratokonus. Dank modernster Technik sind wir in der Lage, den Keratokonus schon früh zu diagnostizieren und ein Fortschreiten der Krankheit aufzuhalten.

mehr erfahren >

  • Wir rufen Sie zurück!

    Geben Sie uns gern Ihre Kontaktdaten und Terminvorschläge für unseren Rückruf.

    Rückruf vereinbaren >

  • Termin anfragen

    Fragen Sie online einen Termin zur kostenlosen Erstberatung oder zur Voruntersuchung an.

    Termin vereinbaren >

  • Jetzt anrufen

    Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zur kostenlosen Erstberatung oder zur Voruntersuchung.

    0211 586757-70