Unsere technische Ausstattung

Latest State-of-the-Art-Operationstechniken setzen hochmoderne Diagnose- und Operationstechnologie voraus. Als Pioniere der Linsenchirurgie wenden wir seit 2012 den Laser-Linsenaustausch an. Daneben setzen wir beim Augenlasern auf ein neues Verfahren ohne Flap, das von der Firma Zeiss entwickelt wurde und gelten unter anderem dadurch als Internationales Kompetenzzentrum von Carl Zeiss Meditec.

Der neue Femtosekundenlaser in der Kataraktchirurgie: LENSAR® von Topcon

Seit Mitte 2014 setzen wir auf den neusten Femtosekundenlaser in der Kataraktchirurgie, den LENSAR® (Topcon). Er übernimmt viele anspruchsvolle Schnitte der Kataraktoperation und führt diese präziser durch als das auch für einen erfahrenen Operateur mit manueller Operationstechnik möglich ist. Seine integriertes 3D-SCI-System ermöglicht die Planung und Kontrolle der einzelnen Operationsschritte in Echtzeit. Dadurch ist die sogenannte Laser-Katarakt-OP wesentlich exakter planbar und die Sequalität genauer vorhersagbar.

LENSAR<sup>®</sup> von Topcon
LENSAR® von Topcon

Der LENSAR ist der einzige Kataraktlaser, der die Operationsschritte mit dem sogenannten 3D-SCI-System visualisiert. SCI steht für „Confocal Structured Illumination“ und bedeutet: Die Strahlengänge der Kamera und des Lasers sind identisch und benutzen denselben optischen Pfad. Bei dem System handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Scheimpflugkamera, einer automatisch rotierenden Kamera, die innerhalb weniger Sekunden ein hochauflösendes dreidimensionales Bild der Vorderkammer erzeugt einschließlich aller Flächen: der Vorder- und Rückflächen von Hornhaut und Linsenkapsel ebenso wie von der Iris und der Linse. Dadurch werden alle Strukturen des Auges im Moment der Operation exakt bestimmt und nicht nur errechnet und bietet so ein plus an Sicherheit gegenüber vielen anderen Systemen.

Ein Femto- bzw. Femtosekunden-Laser ist ein Infrarot-Laser, der ultrakurze Lichtpulse aussendet, deren Dauer im Femtosekundenbereich liegt (1 fs = 10-15 s). Dabei legt das Laserlicht innerhalb einer Femtosekunde nur eine Strecke von 0,3 µm zurück. Das ist hundertmal weniger als der Durchmesser eines menschlichen Haares. Seitdem der erste Femtolaser 2004 in die Behandlung eingeführt wurde, ist diese Technik ständig weiterentwickelt worden.

Cassini LED-Topographie

Cassini und LENSAR eröffnen neuen Perspektiven für Patienten mit Hornhautverkrümmung: Hochpräzise Hornhautdiagnostik direkt in den Laser einzuspeisen und die echte Achse der Hornhautverkrümmung mit dem Laser zu markieren revolutioniert die Implantation von torischen Linsen und verbessern die Sehqualität.

mehr erfahren >

Der Femtosekundenlaser VisuMax (Zeiss)

Der neue VisuMax, einer der modernsten Femtosekundenlaser, verfügt im Vergleich zu Vorgängermodellen über eine erhöhte Pulsfrequenz und Schnittpräzision durch hoch entwickelte Zeiss Optik. Sogar die amerikanische Food & Drug-Administration (FDA), bestätigte seine Sicherheit und genehmigte seinen Einsatz für augenchirurgische Operationen.

Zeiss Femtolaser VisuMax
Zeiss Femtolaser VisuMax

Für Patienten bedeutet das eine kürzere Behandlung bei größerer Genauigkeit. Es ist weltweit der einzige Femtosekundenlaser, mit dem das flaplose Augenlasern ReLEx smile smile möglich ist. Daneben ist er für den Flapschnitt bei der Femto-LASIK einsetzbar sowie für die Präparation des Tunnels bei der Implantation von Intracornealen Ringsegmenten (ICR) zur Behandlung des Keratokonus. Sogar Hornhauttransplantationen sind mit dem VisuMax möglich. Da sein anatomisch geformtes Kontaktglas die Hornhaut des Auges nicht abflacht, ist die Behandlung für Patienten angenehmer und schonender.

Die komfortable Patientenliege des VisuMax

Bei der Femto-LASIK erfolgt zunächst die Flappräparation durch den VisuMax und anschließend die Korrektur der Fehlsichtigkeit durch den Excimerlaser MEL80. Während des gesamten Eingriffs liegt der Patient auf einer komfortablen Patientenliege, die bei Bedarf nach Einsatz des VisuMax einfach zum Excimerlaser MEL80 geschwenkt wird. Ein Platzwechsel oder Wartezeiten sind nicht mehr nötig.

Komfortable Schwenkliege
Komfortable Schwenkliege

Excimerlaser MEL80 für sichere und schnellere Laserbehandlungen

Premium Eyes setzt im 2. Schritt der Femto-LASIK und allen verwandten Eingriffen den MEL80 ein, den modernsten Excimerlaser der Zeiss Meditec AG, Jena, der höchste Präzision und Sicherheit für den Patienten garantiert. Er zeichnet sich aus durch seine hohe Behandlungsgeschwindigkeit und eine Spotgröße von nur 0,7 mm, die auch feinste Korrekturen ermöglicht.

MEL 80 Excimerlaser

Sein hochmodernes aktives Eyetracking System und die ultraschnelle Infrarot-Kamera sorgen für die exakte Positionierung der Laserbehandlung. Zwei speziell optimierte Ablationsprofile bieten die Voraussetzung für exzellente Resultate. Unter Ablation versteht man das Abtragen von Material von einer Oberfläche durch Beschuss mit gepulster Laserstrahlung. Der MEL80 bietet hier drei neue Einstellungen:

  • ASA (Aberration Smart Ablation), Profile optimiert für mesopisches Sehen, das heißt Dämmerungssehen.
  • TSA (Tissue Saving Algorithm) - die gewebesparende Alternative für Nachbehandlungen und dünne Hornhäute.
  • Topographie geführte Ablation

Das Behandlungsplanungstool CRS-Master

CRS-Master
CRS-Master

Je nach Laserverfahren kommen unterschiedliche Diagnosedaten zum Einsatz. Das moderne Behandlungsplanungstool CRS-Master speist die Daten der Wellenfrontdiagnose und Hornhauttopographie direkt in den Eximerlaser MEL80 ein und erlaubt auf dieser Basis die individuelle Planung und hochgenaue Durchführung des Eingriffs.