FAQs: Implantierbare Kontaktlinsen (ICL)

Implantierbare Kontaktlinsen (ICL) werden vor der natürlichen Linse positioniert. Sie sind eine gute Alternative zum Augenlasern. Hier finden Sie häufig gestellte Patientenfragen zu diesem Thema. Wenn Sie weitere Informationen wünsche, besuchen Sie unsere Seite über implantierbare Kontaktlinsen.

Häufig gestellte Fragen

Kann man direkt nach der ICL-Implantation sehen?

Ja, aber durch die Salbe ist das Sehen am selben Tag noch schwierig. Am nächsten Tag kommen die meisten Patienten schon super zurecht.

Welche Risiken hat eine ICL-Implantation?

Die Hauptrisiken sind Infektionen und eine evtl. frühere Kataraktentwicklung. Heutige ICLs sind meistens mit Aquaports ausgestattet, um einer Kataraktbildung vorzubeugen.

Wird bei einer ICL Operation die natürliche Linse ersetzt?

Nein, die ICL wird vor der natürlichen Linse positioniert.

Implantierbare Kontaklinsen (ICL/IPCL) korrigieren Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit

EVO Visian ICL oder IPCL: Alternativen zum Augenlasern und herkömmlichen Kontaktlinsen.

  • hervorragende Sehqualität
  • bei hohen Fehlsichtigkeiten und Alterssichtigkeit
  • reversibles Verfahren

mehr erfahren ›