Profitieren Sie von den Vorteilen des ReLEx SMILE-Augenlaserns

Lukas Kruse, Torwart bei Holstein Kiel, ließ sich von Dr. Breyer lasern.

Lukas Kruse, Torwart bei Holstein Kiel, ließ sich von Dr. Breyer lasern.

Ob Sie Fußballer, Boxer, Kampf- oder Wassersportler/in sind: ReLEx® SMILE ist das perfekte Augenlaserverfahren für Sie, wenn Sie beim Sport aufs Ganze gehen wollen – auch nach dem Augenlasern. Denn im Gegensatz zu LASIK oder Femto-LASIK kommt ReLEx SMILE mit einem winzigen Schnitt in die oberste Hornhautschicht aus – diese bleibt stabil. Auch, wenn Sie unter trockenen Augen leiden und Ihre Kontaktlinsen nicht mehr vertragen, bietet ReLEx® SMILE eine schmerzfreie Chance auf scharfes Sehen ohne Brille.

ReLEx® SMILE – die dritte Generation des Augenlaserns

Die erste Generation des Augenlaserns, die PRK, war ein schmerzhafter Weg zu einem Leben ohne Brille. Im Gegensatz dazu stellt die zweite Generation, die LASIK und Femto-LASIK, zwar eine angenehmere Alternative dar. Ihr großes Minus: Beide schwächen die oberste Hornhautschicht, weil diese großflächig wie ein Deckel (Flap) aufgeschnitten wird. Dabei werden die den Tränenfilm regulierenden Nerven durchtrennt und die Stabilität der Hornhaut reduziert. Zahlreiche Studien belegen, dass sanftes Augenlasern mit ReLEx® SMILE der LASIK und Femto-LASIK in Bezug auf Sicherheit und Stabilität des Auges überlegen ist und weniger Nebenwirkungen hat. Es ist sogar für Menschen mit höheren Fehlsichtigkeiten, dünnerer Hornhaut oder trockenen Augen geeignet.

ReLEx® SMILE ist die beste Wahl für Sportler

Lukas Kruse, Profifußballer war seit 2010 Torwart beim SC Paderborn und bestritt in der Spielzeit 2014/15 alle 34 Bundesliga-Partien für den Club. In der 2. Liga stand Kruse 159 Mal zwischen den Pfosten. In der Spielzeit 2017/18 hat er sich für den Zweitligisten Holstein Kiel verpflichtet. Er ließ sich 2014 bei Dr. Breyer mit dem ReLEx SMILE-Verfahren lasern und ist seither sehr zufrieden damit:

„Ich habe mich im Mai 2014 von Dr. Breyer mit dem ReLEx-Smile-Verfahren operieren lassen. Durch jahrelanges Kontaktlinsentragen hatte ich zunehmend Probleme mit meinen Linsen, auf die ich aber in meinem Beruf als Fußballer angewiesen war. Bis heute bin ich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis der Augenlaser-OP und würde mich immer wieder für das Relex Smile Augenlasern entscheiden. Ein riesen Dank an Dr. Breyer und sein Team!“

Portraitfoto von Lukas Kruse

„Seit 3 Jahren bin ich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis der OP bei Dr. Breyer. Selbst bei Flutlicht bin ich nicht geblendet und sehe wie ein Adler. Ich würde mich immer wieder für ReLEx SMILE entscheiden.“

Lukas Kruse, Torwart bei Holstein Kiel, im November 2017

Spezialist für dieses Thema

Portraitfoto von Focus-Top-Mediziner Dr. Detlev Breyer

Focus-Top-Mediziner Dr. Detlev Breyer

Augenarzt, Augenchirurg und leitender Operateur

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir weltweit bereits unter den ersten 10 Anbietern dieser ersten schmerzfreien Augenlasermethode ohne Flap waren, die Sie auf schonende Weise von Brille oder Kontaktlinsen unabhängig machen kann. Selbstverständlich finden unsere Augenärztliche Praxis auf der offiziellen Anwenderliste der Kommission für Refraktive Chirurgie (KRC), zudem ist Augenarzt Dr. D. Breyer dort als LASIK-Trainer tätig.

Interview mit E. Kim zu ihrer ReLEx smile OP

E. Kim ließ sich Anfang 2015 von Dr. Breyer lasern und ist mit dem Ergebnis sehr glücklich. Als Mitarbeiterin von Carl Zeiss Meditec war sie bestens über das Verfahren informiert und kannte viele Operateure auf der ganzen Welt, die es anbieten. Dass Sie Dr. Breyer als Operateur ausgewählt hat, ist eine große Ehre für uns. In einem Interview berichtet sie, welche Vorteile von ReLEx® smile sie am meisten überzeugt haben. Das ganze Interview anschauen.

„Sehr guter Arzt – ruhig, kompetent und sympatisch, sehr empfehlenswert“

„Herr Dr. Breyer hat am 26.11.12 eine ReLEx® smile OP bei mir durchgeführt. Schon bei dem Vorgespräch spürte ich die Begeisterung und Überzeugung des Arztes für dieses neuartige Verfahren, sämtliche Zweifel und Ängste wurden mir dadurch genommen. Die OP verlief wie versprochen schmerzfrei und überraschend schnell. Schon kurz nach der OP konnte ich sehen und verspürte keinerlei Fremdkörpergefühl oder sonstige Unannehmlichkeiten (...).“

1,4 via jameda.de (Privatpatient)

ReLEx® SMILE ist sicherer als LASIK oder Femto-LASIK

Dr. Breyer und Patientin am Femtosekundenlaser Visumax

Vergleicht man das Risikoprofil von ReLEx® SMILE mit dem von LASIK und Femto-LASIK, so schneidet ReLEx® SMILE besser ab: Im Gegensatz zur LASIK wurden schwere Komplikationen bei ReLEx® SMILE bisher keine berichtet. Dies wird auf zwei Hauptgründe zurückgeführt: Erstens, weil keine Schnitte mit einer Klinge durchgeführt werden. Zweitens, weil ReLEx® SMILE ohne Flap auskommt. Ein Flap ist eine großflächige kreisrunde Öffnung der obersten Hornhautschicht, die bei der LASIK und Femto-LASIK notwendig ist. Somit entfallen bei ReLEx® SMILE alle flapbedingten Risiken, z.B: dezentrierte Flaps, abgerissene Flaps, Epithelzellen, die unter den Flap einwachsen und zur Trübung der Hornhaut führen. Zudem bewirkt er eine beträchtliche Schwächung der Hornhaut und wächst zeitlebens nicht mehr an. Dadurch kann es zu schweren „Kindfingerverletzungen“ kommen, wenn z.B. das Auge unbeabsichtigt stärker berührt wird.

  • Keine flapbedingten Risiken wie Flapabriss, Epithelzelleneinwuchs etc.
  • Hornhautschwächung „Keratektasie“ nach ReLEx SMILE deutlich seltener beschrieben
  • Bisher wurden keine schweren Komplikationen berichtet

ReLEx® SMILE ist ideal für Kontaktlinsenträger und bei trockenen Augen

Viele Patienten kommen wie Frau Kim (siehe Interview oben) zu uns, weil sie nach jahrelangem Tragen ihrer Kontaktlinsen unter trockenen Augen leiden und die Linsen nicht mehr vertragen. Eine Femto-LASIK würde die Symptome nur verschlimmern. Deswegen empfehlen wir ihnen ReLEx® SMILE und seither zählen Kontaktlinsenträge zu unseren zufriedensten Patienten.

  • Statt des 20 mm Flapschnitts reicht ein 2-3 mm Einschnitt (Cap)
  • Das schützende Hornhautepithel und die stabilisierende Bowman-Membran bleiben nahezu intakt
  • Die für die Regulation des Tränenfilms notwendigen Nerven in der obersten Hornhautschicht bleiben weitestgehend erhalten
  • Dadurch sinkt die Gefahr von trockenen Augen nach der Operation deutlich
  • 30% weniger Gewebeabtrag als bei herkömmlicher (Femto-)LASIK

ReLEx® SMILE – eine ideale Option für Flugzeugpersonal

Stewardessen im Gang zwischen den Sitzreihen eines Flugzeugs

In Flugzeugen beträgt die relative Luftfeuchtigkeit im Durchschnitt nur ungefähr 10 bis 20 Prozent – 50 bis 60 Prozent werden als optimal angesehen. Wer an Bord arbeitet, leidet häufig unter den Folgen, die die trockene Luft mit sich bringt: Die Schleimhäute trocknen stärker aus, die Auge zeigen die typischen Sicca-Symptome: sie schmerzen oder brennen. Herkömmliche Augenlaserverfahren wie LASIK oder Femto-LASIK würden diese Symptomatik durch den Flapschnitt noch verstärken. Wir empfehlen Piloten und Crewmitgliedern, die auf ihre Brille oder Kontaktlinsen verzichten möchten, aus dem Grund Augenlasern mit ReLEx® SMILE.

ReLEx® SMILE ist perfekt für schmerzempfindliche Patienten

Schmerzfrei nach der Augenlaser-OP

Einer der größten Vorteile des ReLEx® SMILE-Verfahrens ist die Tatsache, dass weder während noch nach der Operation Schmerzen zu spüren sind, weil das Auges während des Laservorgangs nur durch ein geformtes Kontaktglas mit dem Laser verbunden ist und nicht abflacht wird. Dies ist für Patienten wesentlich sanfter und deutlich angenehmer ist als der herkömmliche Saugring. Daher gibt es bei diesen Verfahren auch keine exzessive Drucksteigerung oder Blutungen. Nach der Laserbehandlung, die nur ca. 30 Sekunden pro Auge dauert, wird diese Verbindung sofort wieder gelöst. Ein Wechsel zu einem zweiten Laser ist nicht nötig.

  • Ein Laser für die gesamte Behandlung (VisuMax, Zeiss)
  • anatomisch geformtes Kontaktglas (in drei Größen), angenehm wie eine Kontaktlinse
  • verursacht keine Einblutungen in die Bindehaut
  • kein übermäßig erhöhter Augeninnendruck bei der OP
  • geräusch- und geruchloses Augenlaserverfahren
  • schonend und schmerzfrei - auch nach der OP
  • schnelle Erholung nach der OP

ReLEx® SMILE bietet beste Sehergebnisse – bei nahezu allen Patienten

Der VisuMax® von Zeiss

Keine Kompromisse bei der Sehqualität: Die ist bei ReLEx® SMILE erwiesenermaßen genauso gut wie bei LASIK oder Femto-LASIK. Es sind nur ein paar Tage mehr Geduld nötig, bis sich die volle Sehkraft ausgebildet hat. Das Beste daran: Wir haben bisher bei nahezu jedem Patienten die angestrebte Sehqualität erreicht.

  • Wellenfront-optimiertes Verfahren
  • Keine Artefakte im Schnittergebnis
  • Reproduzierbares Ergebnis unabhängig von äußeren Faktoren (z.B. Raumtemperatur, Luftfeuchtigkeit, individuelle Corneaeigenschaften
  • Hochpräzise Berechnung und Präparation des refraktiven Lentikels

Weniger Laserenergie führt zu besseren Sehergebnissen

Seit 2015 haben wir in den Einstellungen unseres VisuMax Femtosekundenlasers für die ReLEx SMILE die Laserenergie leicht reduziert, um unsere Patienten schonender und effektiver zu behandeln. In einer Studie zu den Energieeinstellungen (Energy Setting and Visual Outcomes), die im Januar 2018 erschienen ist, wurde bestätigt, dass diese Einstellungen auch zu einem besseren Sehergebnis führen.

ReLEx® SMILE braucht 30% weniger Gewebeabtrag und bis zu 85% weniger Einschnittfläche

Für alle, die es jetzt ganz genau wissen möchten: Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen den Verfahren ist die Schnittlänge in der Cornea. Die dicke gelbe gestrichelte Linie ist der ca. 20 mm lange Flapschnitt bei LASIK oder Femto-LASIK, die blaue gestrichelte Linie von nur maximal 4 mm stellt den Einschnitt bei ReLEx® SMILE dar. Weitere Erklärungen zur Grafik finden Sie unten.


Grafikerklärung

Gelbe gestrichelte Linie:
LASIK-Flapschnitt von 20 mm, Durchmesser ca. 9 mm
Gelbe durchgezogene Linie:
LASIK-Korrekturzone, in der der Excimerlaser Gewebe verdampft, Durchmesser ca. 9 mm
Blaue gestrichelte Linie:
ReLEx® SMILE-Schnitt 3–4 mm für Lentikelentfernung.
Blaue durchgezogene Linie:
ReLEx® SMILE: Größe des Lentikels, das mit dem Femotsekundenlaser präpariert wird,
Durchmesser ca. 7,5 mm

Diese Darstellung geht bei beiden Verfahren von einer optischen Zone von 6,5 mm aus. Unter gleichen Bedingungen ist das Verfahren ReLEx® SMILE also gewebeschonender und kommt mit weniger Einschnittfläche aus.

Und wenn die Sehqualität nach der ReLEx® SMILE-Operation nicht optimal ist?

Sollte das Ergebnis ausnahmsweise einmal nicht perfekt sein, so können wir jetzt sogar eine Nachlaserung mit dem ReLEx® SMILE-Verfahren anbieten – ohne Zusatzkosten natürlich. Mit der Hilfe unseres Physikers haben wir unseren Laser inzwischen präzise auf die Umgebungsparamenter wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit etc. eingestellt und hatten bisher erst drei Patienten, die nach dem ReLEx® SMILE-Augenlasern nachgelasert werden mussten.

Was Ihnen wertvoll ist, gehört in gute Hände

Wenn Sie sich für bestes Sehen ohne Brille interessieren, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin zur unverbindlichen Erstberatung oder zur Voruntersuchung bei Dr. Breyer. Per Telefon, E-Mail, WhatsApp oder unsere Terminvereinbarungs-App. Gerne rufen wir Sie auch zurück. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Weitere Informationen für Augenärzte

Dr. Detlev Breyer: Neueste Erkenntnisse unserer wissenschaftlichen Tätigkeit: Keratokonus – Multifokallinsen – ReLEx® smile

Wenn Sie mehr über den aktuellen Stand der Wissenschaft in Bezug auf den Vergleich von ReLEx SMILE mit der LASIK oder Femto-LASIK wissen möchten, empfehlen wir Ihnen diesen Fachvortrag von Dr. Detlev Breyer, den er am 20.1. 2017 im Rahmen unseres Innovationssymposiums Augenchirurgie gehalten hat, einer Fortbildung der Breyer, Kaymak & Klabe Augenchirurgie. Der Vortrag befasst sich mit verschiedenen Themen der Refraktiven Chirurgie, der Teil über ReLEx SMILE beginnt ab Minute 22:22.

Weiterführende Fachliteratur

Energy Setting and Visual Outcomes in SMILE: A Retrospective Cohort Study

Liuyang Li, MD; Julie M. Schallhorn, MD; Jiaonan Ma, MD; Tong Cui, MD; Yan Wang, MD, PhD. in: Journal of Refractive Surgery. 2018;34(1):11-16 https://doi.org/10.3928/1081597X-20171115-01

Five-year results of Small Incision Lenticule Extraction (ReLEx SMILE)

Blum M, Täubig K, Gruhn C, Sekundo W, Kunert KS. Br J Ophthalmol. 2016 Jan 8. pii: bjophthalmol-2015-306822. doi: 10.1136/bjophthalmol-2015-306822. [Epub ahead of print] PubMed PMID: 26746577.

Influence of femtosecond lenticule extraction and small incision lenticule extraction on corneal nerve density and ocular surface: a 1-year prospective confocal, microscopic study

Ishii R, Shimizu K, Igarashi A, Kobashi H, Kamiya K. J, Refract Surg. 2015 Jan;31(1):10-5. doi: 10.3928/1081597X-20141218-01. PubMed PMID: 25599538.

Clinical Outcomes of Small Incision Lenticule Extraction with Accelerated Cross-Linking (ReLEx SMILE Xtra) in Patients with Thin Corneas and Borderline Topography

Ganesh S, Brar S. J Ophthalmol. 2015;2015:263412. doi: 10.1155/2015/263412. Epub 2015 Jun 28. PubMed PMID: 26221538; PubMed Central PMCID: PMC4499409.

SMILE Procedures With Four Different Cap Thicknesses for the Correction of Myopia and Myopic Astigmatism

Jose L. Güell, MD, PhD; Paula Verdaguer, MD; Gloria Mateu-Figueras, PhD; Daniel Elies, MD; Oscar Gris, MD, PhD; Mostafa A. El Husseiny, MD; Felicidad Manero, MD; Mercè Morral, MD, PhD, [J Refract Surg. 2015;31(9):580-585.], doi:10.3928/1081597X-20150820-02

Outcomes of small incision lenticule extraction (SMILE) in low myopia.

Reinstein DZ, Carp GI, Archer TJ, Gobbe M. J Refract Surg. 2014 Dec;30(12):812-8. doi: 10.3928/1081597X-20141113-07. Erratum in: J Refract Surg. 2015 Jan;31(1):60. J Refract Surg. 2015 Jan;31(1):60. PubMed PMID: 25437479.

Short-term outcomes of Small Incision Lenticule Extraction (SMILE) for low, medium and high myopia.

Fernández J, MD; Valero A, MD; Martínez J, OD; Piñero DP, PhD; Rodríguez-Vallejo M, OD, Journal of Refractive Surgery 2015, 429, 1.

Incidence and management of intraoperative complications during small-incision lenticule extraction in 3004 cases

Yan Wang, MD, PhD', Jiaonan Ma, MD, Jiamei Zhang, MD, Rui Dou, MD, Hui Zhang, MD, PhD, Liuyang Li, MD, PhD, Wei Zhao, MD, Pinghui Wei, MD, in: Journal of Cataract and Refractive Surgery, June 2017, Volume 43, Issue 6, Pages 796–802

Dry Eye Disease after Refractive Surgery – Comparative Outcomes of Small Incision Lenticule Extraction versus LASIK

Alexandre Denoyer, MD, PhD, Elise Landman, MD, Liem Trinh, MD, Jean-François Faure, MD, François Auclin, MD, Christophe Baudouin, MD, PhD, Ophthalmology 2015;122:669-676 2015 by the American Academy of Ophthalmology. doi: 10.1016/j.ophtha.2014.10.004. Epub 2014 Nov 22. PubMed PMID: 25458707

Small-incision lenticule extraction for moderate to high myopia: Predictability, safety, and patient satisfaction

Original Research Article, Anders Vestergaard, Anders R. Ivarsen, Sven Asp, Jesper Ø. Hjortdal, J Cataract Refract Surg. 2012 Nov;38(11):2003-10. doi: 10.1016/j.jcrs.2012.07.021. Epub 2012 Sep 14. PMID: 22981612

Small-incision lenticule extraction for moderate to high myopia: Predictability, safety, and patient satisfaction

Original Research Article, Anders Vestergaard, Anders R. Ivarsen, Sven Asp, Jesper Ø. Hjortdal, J Cataract Refract Surg. 2012 Nov;38(11):2003-10. doi: 10.1016/j.jcrs.2012.07.021. Epub 2012 Sep 14. PMID: 22981612

One-year refractive results, contrast sensitivity, high-order aberrations and complications after myopic small-incision lenticule extraction (ReLEx SMILE)

Sekundo W, Gertnere J, Bertelmann T, Solomatin I. Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2014 May;252(5):837-43. doi: 10.1007/s00417-014-2608-4. Epub 2014 Mar 20. PMID: 24647595

Early corneal nerve damage and recovery following small incision lenticule extraction (SMILE) and laser in situ keratomileusis (LASIK)

Mohamed-Noriega K, Riau AK, Lwin NC, Chaurasia SS, Tan DT, Mehta JS. Invest Ophthalmol Vis Sci. 2014 Mar 25;55(3):1823-34. doi: 10.1167/iovs.13-13324. PubMed PMID: 24569584

Comparison of Visual and Refractive Outcomes Following Femtosecond Laser-Assisted LASIK With SMILE in Patients With Myopia or Myopic Astigmatism

Sri Ganesh, MS, DNB; Rishika Gupta, MS, [J Refract Surg. 2014;30(9):590-596.], doi:10.3928/1081597X-20140814-02, PubMed PMID: 25250415.

Five-year results of refractive lenticule extraction

Marcus Blum, Andrea Flach, Kathleen S. Kunert, MD, Walter Sekundo, MD, J Cataract Refract Surg 2014; 40:1425-1429 2014 ASCRS and ESCRS

Refractive lenticule extraction: Transition and comparison of 3 surgical techniques

Marcus Ang, FAMS, FRCSEd, Jodhbir S. Mehta, FRCOph, Cordelia Chan, FRCSEd Hls M. Htoon, PhD, Jane C. W. Koh, Adv. Dip. Statistics, Donald T. Tan, FRCOph, J Cataract Refract Surg 2014: 40:1415-1424 2014 ASCRS und ESCRS

SMILE versus Femto-LASIK. Vergleich von optischer Abbildungsqualität sowie Effektivität und Sicherheit — PDF, 183,31 kB >

Breyer D., Der Augenspiegel, 06, 2013, 32-35

Early clinical outcomes, including efficacy and endothelial cell loss, of refractive lenticule extraction using a 500 kHz femtosecond laser to correct myopia

Kazutaka Kamiya, Akihito Igarashi, Rie Ishii, Nobuyuki Sato, Hiroyuki Nishimoto, Kimiya Shimizu, Journal of Cataract & Refractive Surgery, Volume 38, Issue 11, November 2012, Pages 1996-2002

Results of small incision lenticule extraction: All-in-one femtosecond laser refractive surgery

Rupal Shah, MS, Samir Shah, M.Tech, Sayantan Sengupta, DO, From New Vision Laser Centers, Vadodara, Gujarat, India, Journal of Cataract and Refractive Surgery, Jan 2011, Vol 37, Iss 1, Pages 127 – 137

First efficacy and safety study of femtosecond lenticule extraction for the correction of myopia: six-month results

Sekundo W, Kunert K, Russmann C, Gille A, Bissmann W, Stobrawa G, Sticker M, Bischoff M, Blum M. J Cataract Refract Surg. 2008;34:1513–1520. PMID: 18721712 DOI: https://doi.org/10.1016/j.jcrs.2008.05.033.