Roxana Fulga diskutiert Nanolasertherapie mit Forschern in Australien

Ende Mai 2016 wurde Augenärztin und Spezialistin für Lasertherapien von Makula und Glaskörper, Roxana Fulga, von der Firma Ellex zu einem Forschungsaufenthalt nach Australien eingeladen. Dort traf sie sich mit namhaften australischen Forschern, um über die Effektivität und die Fortentwicklung der Nanolasertherapie der Makula zu diskutieren.

„Der persönliche Erfahrungsaustausch mit den Menschen, die Ursachenforschung betreiben, um die Volkskrankheit AMD bereits im Frühstadium behandeln zu können, war sehr fruchtbar und hat mich darin bestärkt, dass wir mit der Lasertherapie auf einem guten Weg sind, um unseren Patienten zu helfen.“

Roxana Fulga

Seit der Einführung moderner und schonender Lasertherapien für Makulaerkrankungen und Glaskörpertrübungen hat sich unsere Augenärztin Roxana Fulga, die im Medical-Retina-Team von Dr. Hakan Kaymak tätig ist, intensiv mit diesen Behandlungen beschäftigt und war von ihrem Effekt direkt begeistert. Sie stand seither in regem Kontakt mit Entwicklern des Verfahrens und den Spezialisten aus dem Hause Ellex, dem Hersteller beider Laser. Aufgrund ihres Engagements und ihrer Behandlungserfolge wurde Roxana Fulga im Mai 2016 zu einem Forschungsaufenthalt nach Adelaide, Australien, eingeladen.

Dort traf sie sich mit Prof. Robert Casson und Prof. Erica Fletcher, die beide die Ursachen der altersbedingten Makuladegeneration erforschen. Prof. Casson ist Direktor der Fachbereiche Ophthalmologie und Visual Sciences an der Adelaide Medical School. Er ist international anerkannt für seine klinischen Forschungen auf dem Gebiet der Ophthalmologie, zu deren Schwerpunkten die Zellbiologie der Netzhaut zählt. Prof. Fletcher leitet das Visual Neuroscience Labor im Fachbereich Anatomie und Neuroscience der Universität Melbourne. Ihre bahnbrechenden Arbeiten über die Veränderungen des Augenstoffwechsels im Alter trugen maßgeblich zur Entwicklung neuer Therapien bei, wie die Laser-Regenerationstherapie. Sie arbeitet eng mit Prof. Robyn Guymer zusammen, der Leiterin der Macular Research Unit am Centre for Eye Research Australia (CERA), und einer praktizierenden Augenärztin am Royal Victorian Eye and Ear Hospital. Prof. Guymer führte dann die ersten großen Studien zur Nanolasertherapie durch.