Dr. Klabe zum Thema „Sehschule“ in der WDR-Lokalzeit

Dr. Klabe in der WDR-Lokalzeit

Am 15. Januar ging es in der WDR-Lokalzeit unter anderem um das Thema Sehschule. In der Sehschule werden zum Beispiel Kinder behandelt, bei denen ein Auge eine Sehschwäche aufweist.

Mit der Behandlung wird verhindert, dass das schwächere Auge auf Dauer eine Schwachsichtigkeit (Amblyopie) entwickelt. Dr. Karsten Klabe erläuterte anschließend im Studiogespräch, dass diese sogenannte Amblyopiebehandlung nur im Kindesalter möglich sei solange die Sehschärfe noch nicht fixiert sei. Bei Erwachsenen könne man aber beispielsweise eine Schielbehandlung durchführen. Fehlsichtigkeiten seien hingegen immer nur mit Brille, Kontaktlinsen oder refraktiven Operationen zu korrigieren.