Wann die traditionelle chinesische Medizin als Ergänzung der Schulmedizin sinnvoll ist

Bild von einem chinesischen Tempel in der Sonne.

Die traditionelle chinesische Medizin bietet interessante Therapiemöglichkeiten, mit denen Sie der Gesundheit Ihres Körpers und damit auch Ihren Augen Gutes tun können.

Sie kann – ergänzend zur Schulmedizin oder wenn diese keine Besserung bewirkt – zum Beispiel bei Allergien und auch bei Augenerkrankungen wie dem trockenen Auge, Augenentzündungen oder altersbedingter Makuladegeneration eingesetzt werden. Gerne informieren wir Sie über die Diagnostik und Therapieformen dieser altbewährten fernöstlichen Medizin.

Was ist traditionelle chinesische Medizin (TCM)?

Die fünf Elemente

Seit über 3000 Jahren behandelt die traditionelle chinesische Medizin (TCM) den Menschen als Ganzes, indem sie Disharmoniemuster erforscht und diagnostiziert. Sie ist ein umfassendes Heilsystem mit einer speziellen Diagnostik, auf deren Basis die verschiedenen Therapieformen individuell zum Einsatz kommen. Dabei werden die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt und Yin (ruhende Kraft) und Yang (aktive Kraft) ins Gleichgewicht gebracht, um die Gesundheit zu erhalten und bereits eingetretene Störungen im Organismus zu beheben.

Die Diagnostik

Die Diagnostik basiert auf der Erhebung der Vorgeschichte und der Feststellung von Befunden beispielsweise durch Puls- und Zungendiagnose.

Unser Therapieangebot

Die folgenden Therapieformen bieten wir an. Diese können auch miteinander kombiniert werden:

  • Akupunktur und Moxibustion
  • Ernährungslehre (Diätetik) nach den 5 Elementen
  • Phytotherapie (chinesische Arzneimitteltherapie)

Akupunktur und Moxibustion

Akupunktur

Sie beeinflusst das energetische Fließsystem der Lebensenergie, das Qi. Gebildet aus den gegensätzlichen Naturkräften Yin und Yang soll das Qi im harmonischen Gleichgewicht fließen, um den Menschen gesund zu erhalten. Durch Akupunktur kann dieses Gleichgewicht reguliert und das Qi gestärkt werden. Bei entsprechender Diagnose wird die Akupunktur durch die Moxibustion (Abbrennen von Beifußkraut) ergänzt.

Ernährungslehre

Die Nahrung ist eine der wichtigsten Energie(Qi)-Quellen für den Menschen und sollte mit Bedacht z.B. nach Frische und Jahreszeit ausgewählt werden. Die Ernährungslehre nach den fünf Elementen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser umfasst die typgerechte Ernährung sowie die Behandlung von Erkrankungen mit Diäten.

Phytotherapie – die chinesische Arzneimitteltherapie

Bei der chinesischen Arzneimitteltherapie, auch Phytotherapie genannt, werden chinesische Kräuter, pflanzliche und mineralische Substanzen individuell zusammengestellt und entweder gekocht als Dekokt (Absud) oder als Granulate bzw. Hydrolysate verabreicht.

Bei welchen Erkrankungen kann die traditionelle chinesische Medizin eingesetzt werden?

Die traditionelle chinesische Medizin kann – ergänzend zur Schulmedizin oder wenn diese keine Besserung bewirkt – bei folgenden gesundheitlichen Problemen eingesetzt werden:

  • Allergien
  • Trockenes Auge, Augenentzündungen,
  • altersbedingte Makuladegeneration, grüner Star (Glaukom)
  • Kopfschmerzen, Migräne, Schlafstörungen, Tinnitus, Erschöpfungszustände
  • Erkältungskrankheiten, Sinusitis
  • Suchtbehandlung (Nikotin, Adipositas)
  • Rückruf

    Bitte geben Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie zurück.

    Rückruf vereinbaren >

  • Termin anfragen

    Jetzt online einen Termin zur Vorsorge oder Behandlung Ihres Auges anfragen.

    Termin vereinbaren >

  • Jetzt anrufen

    Und einen Termin zur Vorsorge oder Behandlung Ihres Auges vereinbaren.

    0211 586757-0